04.07.2016, 15:31 Uhr

Wieder Anstieg der Arbeitslosigkeit

AMS Hartberg-Fürstenfeld-Geschäftsstellenleiter Herbert Paierl.

Die aktuelle Arbeitsmarktlage im Juni 2016 im Arbeitsmarktbezirk Hartberg-Fürstenfeld.

In der Steiermark gibt es erstmals seit Juni 2011 eine sinkende Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr. Hartberg kann dieser Entwicklung nicht folgen. Mit insgesamt 2.348 Vorgemerkten liegt die Arbeitslosigkeit um 5,3% oder 119 Personen über dem Vergleichswert des Vorjahres.
Bei den Frauen beträgt der Anstieg 7,6%, bei den Männern 3,1%. Die meisten Vorgemerkten waren zuletzt in den Hilfsberufen tätig, es folgen die Handels- und die Büroberufe. Eine positive Entwicklung ist bei den Bauberufen zu verzeichnen, - hier ist die Zahl der Vorgemerkten um 15,6% zurückgegangen.
Die Arbeitslosenquote (Ende Mai) ist auf 6,2% zurückgegangen. Hartberg liegt damit an 5.Stelle aller AMS Bezirke in der Steiermark. Auffallend ist, dass die Zahl der über 50-Jährigen stark zugenommen hat (+19,6%). Betrachtet man diese Gruppe etwas genauer zeigt sich folgendes Bild: 436 Männer oder 37,5% aller vorgemerkten Männer sind älter als 50 Jahre. Bei den Frauen sind es 25,8% oder 307 Personen.
Unter den 306 Frauen über 50 Jahren sind 143 zwischen 55 und 60 Jahre, 3 sind über 60 Jahre. Unter den 436 Männern sind 188 zwischen 55 und 60 Jahre und 63 über 60 Jahre. Diese Gruppe weist auch stärkste Zunahme im Vergleich zum Vorjahr auf.
Das AMS versucht durch Anbieten von Eingliederungsbeihilfen Betriebe dazu zu motivieren, Personen aus diesen Zielgruppen bei der Personalauswahl zu berücksichtigen.
Sowohl der Bestand an Stellenangeboten am Stichtag Ende Juni, als auch die Zahl der Zugänge im Laufe des Monats zeigt im Vorjahresvergleich eine positive Entwicklung. Die meisten Zugänge gab es im Bereich der Metall/Elektroberufen gefolgt von den Hilfs- und Tourismusberufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.