19.08.2016, 08:51 Uhr

Blumenbrücke

Auf den ersten Blick oder wenn man sie nur mit dem Auto überquert, scheint die Pradler Sillbrücke nüchtern und uninteressant wie die meisten Bauwerke ihrer Art. Spaziert man aber zu Fuß darüber, hat man Zeit, ihre Besonderheiten in aller Ruhe zu entdecken und zu bestaunen
Bei der Bepflanzung der Pradler Sillbrücke haben die Innsbrucker StadtgärtnerInnen mal wieder erfolgreich ihr Bestes gegeben.
Trotz der doch eher schwierigen Gegebenheiten, in Form der hoch über Boden und Wasser an Laternenpfählen montierten Pflanzgefäßen wurden diese mit einer weithin sichtbaren Blütenpracht in allen Farben besetzt.
Und gerade jetzt im Hochsommer zeigt sich diese Pracht von allen Seiten in voller Schönheit - was sich vor allem dann bewundern lässt, wenn man die 1987/88 erbaute Brücke zwischen den Stadtteilen Dreiheiligen und Pradl zu Fuß überquert.
1
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.