07.06.2016, 00:00 Uhr

Kirche in St. Johann schon um 1150 nachgewiesen

ST. JOHANN. Durch die Gründungsurkunde für das Salzburger Eigenbistum Chiemsee (1216) ist die Existenz einer Kirche und eines Dorfes (Kreuztracht) St. Johann schon vor 800 Jahren bestätigt. Kirche und Patrozinium sind jedoch schon um 1150 nachgewiesen.

Von den damals bestandenen einfachen Burgen – Leukenstein, Varichtenstein und Sperten – sind keine Urkunden erhalten; auch zur Lage herrscht unter Burgenforschern keine volle Übereinstimmung. Leukenstein war das Verwaltungszentrum, das 1297 nach Kitzbühel übersiedelte.

lt. Bericht Museum St. Johann, Hans Wirtenberger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.