28.09.2016, 13:56 Uhr

Preisverleihung Tiroler Fahrradwettbewerb: St. Johann räumt ab

Die Gemeinde St. Johann räumte bei der Preisverleihung des 6. Tiroler Fahrradwettbewerbs zahlreiche Auszeichnungen ab. (Foto: Klimabündnis Tirol)

Tiroler radelten insgesamt 109 Mal um die Erde.

TIROL/ST. JOHANN. In ganz Tirol hieß es am Donnerstag „Nimm Autofrei!“ – unter diesem Motto feierten rund 100 Tiroler Gemeinden ein Fest für sanfte und umweltfreundliche Mobilität. In Innsbruck wurde der Autofreie Tag 2016 im Rahmen der Preisverleihung des Tiroler Fahrradwettbewerbs gefeiert. 91 Gemeinden, 93 Betriebe, 53 Vereine und 26 Bildungseinrichtungen haben sich als Veranstalter aktiv am Wettbewerb beteiligt. Beim 6. Tiroler Fahrradwettbewerb sind 5.500 aktive TeilnehmerInnen mitgeradelt und haben gemeinsam 4.350.000 Kilometer zurückgelegt. Das entspricht 109 Erdumrundungen.

Teilnehmerrekord 2016

Mit 5.500 aktiven MitradlerInnen wurde dieses Jahr ein neuer Teilnehmerrekord beim Tiroler Fahrradwettbewerb aufgestellt. Gemeinsam legten die engagierten RadlerInnen von März bis September über 4,3 Mio. Kilometer zurück. Bei der landesweiten Preisverleihung am Donnerstag in Innsbruck wurden die glücklichen GewinnerInnen gekürt. Diese wurden per Zufallsprinzip ausgewählt.

Strahlende GewinnerInnen

Unter allen Mitgeradelten wurden beim Tiroler Fahrradwettbewerb attraktive Preise verlost. Die erfolgreichsten Gemeinden mit den meisten RadlerInnen pro EinwohnerIn waren St. Johann, Haiming und Galtür. In der Kategorie „Betriebe“ konnten das Allgemeine Rechenzentrum, das Marktgemeindeamt St. Johann, Erdbau Josef Rass (St. Johann) und der Kindergarten Pfiffikus den Bewerb für sich entscheiden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.