20.03.2016, 23:08 Uhr

Frühlingsläufer am Schwarzsee

Roman Kessler (hinten) krönte eine furiose Aufholjagd mit seinem Sieg im Alpencup. Auf Platz 2 Vereinskollege Mathias Scherl (LG Decker Itter).

Athleten der LG Itter dominierte Auftaktrennen zum Alpencup 2016

Von Frühjahrsmüdigkeit keine Spur. Über 150 Sportler waren beim Auftaktbewerb zum Alpencup 2016 auf den Beinen. Besonders gut gelaufen ist es für die LG Decker Itter, die neben zehn Siegern in den Altersklassen auch die Tagesschnellsten bei Damen und Herren stellte. Marathonspezialistin Karin Freitag war im Hauptlauf der Frauen (5,7 km) unantastbar, obwohl ihr morgendlicher Trainingslauf fast 40 Kilometer lang war. Die Vereinskolleginnen Stephanie Schatz und Eva Fohringer auf den Plätzen zwei und drei komplettierten das Podium für Itter.

Im spannenden Herrenrennen (8,5 km) sah es auf den ersten beiden Runden nach einem Sieg des für den Tri-X-Kufstein startenden Robbert Meeuwse aus. Der Holländer wurde in der Schlussrunde von Roman Kessler und Matthias Scherl abgefangen, die einen Doppelsieg für die LG Decker Itter feiern konnten.
Ältester Teilnehmer war der Veranstalter selbst: Franz Puckl schnürt auch nach dem 80. Geburtstag und überstandener Knie-Operation seine Laufschuhe, um Altersklassen-Erfolge zu feiern. Konkurrenten sind in diesem Alter meist schon sehr rar.

Heimische Klassensieger:
U6: Christoph Exenberger (LG Decker Itter); U8: Nina Grüner (Triathlonverein Kitzbühel); U10: Mara Buzas; U12: Julian Parolini; U16: Jonas Hecher (alle LG Decker Itter), Hannah Sieberer (SC Kössen); W allg.: Stephanie Schatz; W30: Karin Freitag; W50: Roswitha Hecher; M30: Roman Kessler; M40: Peter Hechenberger; M50: Eddy Raul de Leon Solano (alle LG Decker Itter); M80: Franz Puckl (LSV 1990 Kitzbühel).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.