19.04.2016, 10:49 Uhr

Triathlon-Weltcup in Kitzbühel abgesagt

Die Weltelite wird am 19. Juni am Schwarzsee nach der Absage nicht am Start sein. (Foto: Archiv)

Triathlonverband kann den Weltcup (geplant 19. Juni) nicht durchführen; weitere Rennen finden jedoch statt, auch EM 2017 in Kitz bleibt davon unberührt.

WIEN/KITZBÜHEL (niko). Der Österreichische Triathlonverband das den für 19. Juni geplanten ITU Triathlon Weltcup in Kitzbühel abgesagt. "Wegen interner Spannungsfelder fehlt dem Verband derzeit leider die personelle und zeitliche Ressource, um einen Großevent wie einen Triathlon-Weltcup professionell organisieren zu können", heißt es auf der ÖTRV-Homepage.

Der Triathlonverein Kitzbühel wird jedoch den gleichzeitig angesetzten Junioren-Europacup austragen. Auf expliziten Wunsch des Triathlon Weltverbandes (ITU) wird dieser Junioren Europacup im neu entwickelten Rennformat (Einzelzeit-Triathlon als Qualifikation für ein Finalrennen der Top 30) abgewickelt. Somit bleibt die für die Elite geplante Weltpremiere dieses Formates weiter in Kitzbühel bestehen und wird bei den Stars von Morgen zeigen, ob dieses Zukunft haben kann.

Weiters ausgetragen werden in Kitzbühel die Öst. Nachwuchsmeisterschaften und offene Bewerbe für Staffelteilnehmer und Einzelstarter. Dabei werden auch begehrte Age Group Qualifikationsplätze für die EM 2017 (in Kitzbühel) vergeben.

Die Absage des Weltcups hat keine Auswirkungen auf die Olympia-Qualifikation 2016, da diese mit 15. Mai endet und das letzte Rennen, welches in die Wertung kommt, das WM Serienrennen in Yokohama/JPN sein wird.

Die von der ETU und dem ÖTRV vergebene Triathlon Europameisterschaft 2017 in Kitzbühel bleibt von der diesjährigen Absage des Weltcupbewerbes unberührt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.