26.04.2016, 08:08 Uhr

Führerscheinneuling rammte beim Rückwärtsfahren Fußgänger

Schock beim Einparken: Der 18-Jährige hatte beim Rückwärtsfahren einen Fußgänger übersehen. (Foto: ZOOM-Tirol)

Nachdem der Fußgänger zu Boden geschleudert wurde, fuhr der junge Autolenker noch über den verletzten Mann

SCHWOICH. Am 25. April gegen 21:30 Uhr wollte ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Kitzbühel sein Auto rückwärts bei einer Hofeinfahrt einparken. Dabei rammte er seitlich einen 16-jährigen Fußgänger und schleuderte diesen zu Boden. Anschließend fuhr der Lenker noch über den 16-Jährigen, bis er von einem Zeugen auf den Vorfall aufmerksam gemacht wurde.
Der Lenker besitzt erst seit wenigen Wochen einen Führerschein, ein Alkotest verlief negativ. Der 16-Jährige aus dem Bezirk Kufstein wurde mit schweren Kopfverletzungen ins BKH Kufstein eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.