17.04.2016, 12:22 Uhr

Bernd Reiter schwebt auf "Wolke sieben"

Der Jazz-Schlagzeuger Bernd Reiter gab mit den New York Allstars im Stadttheater Leoben ein großartiges Konzert.

Der Schlagzeuger Bernd Reiter startete in Leoben mit einem begeistert aufgenommen Konzert seine Tournee mit US-Jazzgrößen.

LEOBEN. "Ich fühle mich wie im Himmel. Mit diesen grandiosen Musikern auf Tournee zu sein, das ist der Traum jedes Jazz-Schlagzeugers. Das ist die beste Band, mit der ich je gespielt habe", sagte Bernd Reiter zu Beginn seines Konzertes mit den "New York Allstars".
Seine Euphorie übertrug sich bereits nach den ersten Nummern auf das Publikum im äußerst gut gefüllten Leobener Stadttheater. Auf der Bühne standen mit dem in St. Peter-Freienstein aufgewachsenen Bernd Reiter drei weitere grandiose Musiker. Eric Alexander, einer der wichtigsten Vertreter des heutigen Jazz weltweit, entlockte in rasantem Spieltempo seinem Tenorsaxophon ungewöhnliche Melodik, Harmonik und Rhythmik. Sein "Wood Stone AF (antique finish model)" ist einem alten Instrument nachempfunden und erlaubt einen klangvollem, warmen Sound. Alexander verstand es, die Spannung selbst bei längeren Improvisationen bruchlos aufrechtzuerhalten.

Für immer jung

Am Piano Harold Mabern, mit 80 Jahren eine echte Jazzlegende. So vorsichtig er angesichts der am Boden liegenden Verstärkerkabel seine Schritte beim Betreten der Bühne setzte, umso dynamischer fegten in Folge seine Finger über die Tasten und zeigten seine stilistische Bandbreite auf.
Der Bassist Darryl Hall ergänzte die Band mit großer Virtuosität und unbestechlichem Beat.
Bernd Reiter als rhythmisches Rückgrat unterstützte die Musiker mit raffiniert gesetzten Akzenten bei schnellen, temperamentvollen Standards wie bei lyrischen Themen.


Auf allerhöchstem Niveau

Vier Große der Jazzmusik boten mitreißend energetische und swingende Musik auf allerhöchstem Niveau, gleichermaßen mit Professionalität und viel Enthusiasmus vorgetragen. Und das, obwohl die Musiker, die in dieser Formation noch nie zuvor zusammengespielt geschweige denn geprobt hatten.
Einer der begeisterten Jazzfans, der ehemalige Schlagzeuger der steirischen Militärmusik Bertl Kerschbaumer, brachte es auf den Punkt: "Das ist das beste Konzert, das ich je hier in Leoben gehört habe." ^ WG
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.