16.03.2016, 08:51 Uhr

Obmannwechsel bei der Sportvereinigung Leoben

Gratulanten und geehrte Mitglieder der Sportvereinigung Leoben. (Foto: KK)
LEOBEN. Bei der ordentlichen Mitgliederversammlung der Sportvereinigung Leoben wurde Franz Ficzko, der seit dem Rücktritt des Langzeitobmannes Helmut Glaser im Vorjahr die Geschäfte des Vereines führte, einstimmig zum neuen Obmann gewählt. In seinem Bericht über die vergangenen drei Jahre konnte er von den Steirischen und Österreichischen Meistertiteln der einzelnen Sektionen berichten, wobei der Höhepunkt sicher das EM-Gold 2013 und WM-Silber 2014 von Reinhard Sorger in der Seniorenklasse im Tischtennis war.

Die Mitgliederversammlung zollte Helmut Glaser, der 30 Jahre als Obmann fungierte, großen Beifall und ernannte ihn sowie Alfred Moser und Reinhard Sorger wegen großartiger Verdienste zu Ehrenmitgliedern der Sportvereinigung Leoben. Viele weitere verdienstvolle Funktionäre sowie Mitglieder wurden für ihre langjährige Askö-Zugehörigkeit geehrt.
Präsident und Vizebürgermeister Maximilian Jäger hob das gute Verhältnis des Vereines zur Stadtgemeinde Leoben hervor und freute sich neben den sportlichen Erfolgen in den vier Sektionen auch über die intensive Nachwuchsarbeit des Vereines. Im Namen der Stadtgemeinde Leoben bedankte sich Gemeinderätin Margit Keshmiri bei Funktionären und Trainern für ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.