04.08.2016, 16:03 Uhr

Aufwendige Übung: Feuerwehr-Großeinsatz in der MFL

(Foto: MFL Betriebsfeuerwehr)

Die Betriebsfeuerwehr der Maschinenfabrik Liezen führte am Dienstag, den 2. August, eine Großübung in der Gießerei durch. Der Übungseinsatz soll im Ernstfall die Koordination aller beteiligten Einsatzkräfte gewährleisten.

Nahe an der Realität
Die MFL-Geschäftsleitung scheute weder Kosten noch Mühen und Geschäftsführer Herbert Decker betonte: „Nur so können wir wertvolle Erkenntnisse in Bezug auf unseren internen Notfallplan und die Koordination aller Blaulicht-Organisationen gewinnen.“ Eine externe Firma wurde mit der Verrauchung der großen Gießerei-Halle beauftragt, um eine Staubexplosion zu simulieren.

Top vernetzt
Das Einsatzkonzept der MFL-Betriebsfeuerwehr, unter der Leitung von Michael Wolf sah vor, sechs als vermisst gemeldete Personen zu bergen sowie den Brand einzudämmen. Die hervorragende Vernetzung der Hilfskräfte, MFL-Betriebsfeuerwehr, FF Liezen, FF Pyhrn, FF Weißenbach, sowie dem Roten Kreuz Liezen, wurde bei dieser Übung erneut unter Beweis gestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.