09.03.2016, 13:21 Uhr

STIA: Ein international gefragtes Unternehmen

Am Firmengelände finden ca. 300 Mitarbeiter und zwölf Lehrlinge einen Arbeitsplatz. (Foto: STIA)

Die STIA Holzindustrie in Admont beliefert weltweit den Fachgroßhandel mit ihren Naturholzprodukten.

300 Mitarbeiter, 51 Millionen Euro Umsatz im vergangenen Jahr und eine Jahresproduktion von einer Millionen m² Naturholzboden und 600.000 m² Naturholzplatten - das ist die STIA Holzindustrie in Admont.
Bereits im Jahr 1972 wurde das Unternehmen als Tochter des Stiftes Admont mit 13 Mitarbeitern gegründet. War man anfangs noch mit der Produktion von Betonschalungsplatten beschäftigrt, so erweiterte sich das Produktsegment ständig. Heute gilt die STIA als führender Hersteller im Naturholzbereich. Komplette Raumlösungen, das heißt, ob Boden, Wand, Treppen oder Möbelelemente sowie Türen oder Akustikplatten werden auf dem rund 91.000 m² großen Firmengelände in Admont gefertigt.
Das Holz für die Produktion stammt dabei ausschließlich aus nachhaltiger Waldwirtschaft, erzählt Barbara Brandstätter, Marketing-Leiterin des Unternehmens. Beliefert werden Großhändler in aller Welt, sei es Kanada, USA, Mexico oder Dubai.

Ausbildung

Aktuell bildet die STIA zwölf Lehrlinge in Admont aus. Die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten reichen vom Holztechniker über Metalltechniker bis hin zu EDV-Techniker. "Wir sind auch aktiv in Schulen unterwegs", so Brandstätter und fährt weiter fort "... so besuchen beispielsweise unsere Tischler eine Admonter Schule, um die Kinder mit dem Werkstoff Holz vertraut zu machen." Neben einem Schauraum bietet STIA auch Führungen, bei denen Besucher die Arbeitsschritte vom Schnittholz bis zum fertigen Boden verfolgen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.