03.06.2016, 08:22 Uhr

Landjugend legte sich in‘s Zeug

Die erfolgreichsten Landjugend-Mitglieder wurden in Obdach ausgezeichnet. (Foto: Waldhuber)

In Obdach wurden ein Jubiläum sowie das Bezirkstreffen gefeiert.

OBDACH. So richtig los legte die Obdacher Landjugend am vergangenen Wochenende. Und dazu hatte sie auch allen Grund: Es war nicht nur der 65-jährige Bestand, der ausgiebig gefeiert werden wollte, sondern auch das diesjährige Bezirkstreffen. Mädchen und Burschen aller 13 Ortsgruppen sind nach Obdach gekommen, um zu erfahren, wer im Ranking der erfolgreichsten Mitglieder ganze vorne liegt und welche Ortsgruppe heuer den Bezirkscup in Empfang nehmen kann.
Letzteres sei gleich geklärt: Zum zweiten Mal in Folge schaffte es die Landjugend Kumpitz, diesen begehrten Preis entgegenzunehmen. Unter heftigem Jubel wurde der Holzpokal präsentiert, der die Kumpitzer zum erfolgreichsten Landjugend-Team werden ließ.
Bezirkschef Martin Kubli und Leiterin Isabella Penz konnten prominente Gäste zum Höhepunkt des Bezirkstreffens willkommen heißen, unter ihnen LAbg. Hermann Hartleb, Bürgermeister Peter Bacher und Kammerobmann Leo Madl, der auch die Aufgabe hatte, die tüchtigsten Mitglieder des Jahres mit dem silbernen Leistungsabzeichen zu ehren. Zu ihnen gehören Theresa Liebfahrt, Nicole Rinder, Andreas Bischof (alle Weißkirchen), Christoph Kublik, Karin Sackl, Paul Ehgartner, Martin Kubli (alle Unzmarkt), Helmuth Weinberger, Monika Hölzl (St.Oswald-Möderbrugg), Kathrin Roth (Kumpitz), Christian Lanz (Oberkurzheim) und Manfred Schlacher (Obdach).
Bereits am Samstag war zum Tanz mit den „Krochledernen“ im Festzelt gebeten worden, am Sonntag sorgte ein feierlicher Gottesdienst für Besinnung, ehe mit der Obdacher Marktmusikkapelle der Weg ins Festzelt angetreten wurde. „Die Landjugend gehört zu den aktivsten Jugendorganisationen und spielt in Gesellschaft, Bildung und Sport eine wichtige Rolle“, unterstrich Hartleb.
Neben der Vergabe des Bezirkscups, bei dem hinter Kumpitz die Ortsgruppen von Unzmarkt, Weißkirchen, St. Oswald-Möderbrugg und Rattenberg die nachfolgenden Ränge belegten, erfolgte unter heftigem Beifall die Nominierung der besten Landjugend-Mitglieder des laufenden Jahres. Zu ihnen gehörten bei den Mädchen Kathrin Roth (Kumpitz) und bei den Burschen Christoph Kubli (Unzmarkt).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.