01.09.2016, 12:58 Uhr

Burgenlandungarn präsentieren "Schätze des Burgenlandes"

Das Burgenland ist seit jeher reich an kulturellen Schätzen und vielfältigen Besonderheiten. Ein Teil dieser wurde nun vom Burgenländisch-Ungarischen Kulturverein in einer Ausstellung mit Begleitheft zusammengefasst und am Mittwoch, den 31. August 2016, in Siget in der Wart der Öffentlichkeit präsentiert.

"Die 'Schätze' wurden von einem Komitee als beispielhaft für das Burgenland-Ungarntum bewertet und stellen einen Auszug aus dem ungarischen Vermächtnis dar. Dieses besteht aus zahlreichen Facetten, wie dem Gebrauch der ungarischen Sprache, das Achten unserer multiethnischen Vergangenheit sowie Gegenwart und vielem mehr. ", erläutert Iris Zsótér, Obfrau des Burgenländisch-Ungarischen Kulturvereins.
Zu diesen Vermächtnis zählen zum Beispiel die Volkstänze, die Warter Bräuche und Traditionen, die typische Musik oder die kulinarischen Besonderheiten.
Die Wanderausstellung soll all diese Kostbarkeiten den Menschen nun näherbringen und auf die Vielfalt der Region aufmerksam machen.

Einiges gab es bei der Ausstellungseröffnung bereits zu erleben und zu kosten. Tänzer aus dem ungarischen Ort Gencsapáti zeigten ihre Volkstänze, die Musikgruppe Boglya führte den Kindern typisch ungarische Instrumente vor. Zum Abschluss wurden die Gäste - typisch burgenländisch - mit Sterz und Kesselgulasch bewirtet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.