Friedensrose enthüllt

Nach der Enthüllung des neuen Friedensdenkmals; v.l.: Peter Nefischer, Eva Lobmayr, Abt Berthold Heigl, die Bürgermeister Franz Deinhofer und DI Karl Latschenberger, Bauleiter Karl Streitner, Sakralkünstler Pius Frank, Schulsprecher Jakob Hofschwaiger, Bezirksschulinspektor Josef Hörndler, Isolde Schönstein, OSR Herta Leitner und Josef Penzendorfer.
4Bilder
  • Nach der Enthüllung des neuen Friedensdenkmals; v.l.: Peter Nefischer, Eva Lobmayr, Abt Berthold Heigl, die Bürgermeister Franz Deinhofer und DI Karl Latschenberger, Bauleiter Karl Streitner, Sakralkünstler Pius Frank, Schulsprecher Jakob Hofschwaiger, Bezirksschulinspektor Josef Hörndler, Isolde Schönstein, OSR Herta Leitner und Josef Penzendorfer.
  • hochgeladen von Marianne Penzendorfer

AM ROSENWEG / Die im Vorjahr der Hauptschule Seitenstetten-Biberbach zuerkannte Europäische Friedensrose-Waldhausen wurde feierlich in einer neuen Glassäule installiert.

SEITENSTETTEN / Die Marktgemeinde Seitenstetten wird 2012 den Rosenweg realisieren, der auch an der Hauptschule vorbeiführt. Schon am 30. Mai wurde im Rahmen der Veranstaltung „Lies los, hör zu!“ eine der Wegstationen feierlich eröffnet, nämlich jene der Friedensrose: „Diese Auszeichnung für den Anerkennungspreis der Europäischen Friedensrose-Waldhausen sollte ihren endgültigen sowie ihr gebührenden schönen Platz beim Eingang zur Hauptschule zugewiesen bekommen“, freut sich Direktorin Herta Leitner über das gelungene Kunstwerk, das von Grafiker Peter Nefischer großartig geplant und in Glas ausgeführt wurde.
Nach feierlichen Klängen der „querPfeifer“ wurden zu den drei „Säulen“ des Waldhausener Friedensgedankens passende Texte gesprochen: zu Gerechtigkeit von Martina Stockinger, über Schöpfung von der Gründerin der ARGE Schöpfungsverantwortung-Wien, Isolde Schönstein, von Schularzt Dr. Ernst Derfler wurde ein von Graf Mag. Niklas Salm-Reifferscheidt eigens zu diesem Anlass verfasster Text über den Frieden vorgetragen: „… Frieden kann man nicht einfach verschenken, er muss auch vom anderen angenommen werden. Er beruht auf Gegenseitigkeit ...“ Nach der Enthüllung nahm Abt Berthold Heigl die feierliche Segnung vor, drei Schüler sprachen Fürbitten zu den vorhin erwähnten Begriffen. Von Schülern und Lehrern wurden auch konkrete Aktivitäten in Bezug auf Friedensarbeit angesprochen, unter anderem wurde eine Filmgruppe für den 3. Platz beim Jugendrotkreuz-Wettbewerb „My Generation – für Offenheit und mehr Toleranz“ ausgezeichnet. Der Schulchor umrahmte das Fest mit Friedensliedern, während die Ehrengäste ihre Friedensgedanken niederschrieben. Mit dem gemeinsam gesungenen Schul-Friedenslied klang dieser stimmungsvolle Abend aus.

Wo: Hauptschule , Amstettner Straße 29, 3353 Seitenstetten auf Karte anzeigen
Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen