Nonne als Model: "Ich war verliebt!" – Schwester über Sex, Beziehungen und Berufung

2Bilder

ST. PÖLTEN/SEITENSTETTEN/NÖ (wp). Ein brennender Dornenbusch? Eine Marienerscheinung? Nein, Franziskanerschwester Michaela Gehart wandte im Jahre 1989 der profanen Welt von einem Tag auf den anderen den Rücken zu, weil sie schlicht die Erkenntnis ereilte, ins Kloster zu müssen. „Es war eine Berufung, aber nichts Spektakuläres“, so die Nonne, die im Rahmen einer Werbekampagne der Marketingagentur Cayenne für die Diözese St. Pölten der katholischen Kirche ein freundliches Antlitz verleihen soll. Am Rande eines Fotoshooting öffnete sie sich in einem Interview. Ob ihr Leben denn nicht sehr eingeschränkt wäre? „Jeder Mensch ist eingeschränkt, jeder muss auf etwas verzichten. Ich habe mich eben für diesen Weg entschieden“. Wichtig sei, dass sie glücklich ist. Keine Beziehung, kein Sex? „Ich lebe keine sexuelle Beziehung direkt, aber im Orden habe ich schon zwischenmenschliche Beziehungen. Das ist eine Bereicherung“, so Michaela. Mit 17 wollte sie schon Kinder haben, aber „das war völlig unreflektiert. Als ich dann einmal mit Kindern arbeitete, war ich froh, dass sie nicht meine eigenen waren.“ Bei manchen Männern ecke sie an, das hätte sie schon bemerkt. Aber es gab auch welche, die sich in sie verliebt hatten. „Das habe ich dann mit den beiden in Gesprächen geklärt“, so die quirlige Nonne. „Auch ich war schon einmal verliebt, aber das ist bei meinem Gegenüber nicht angekommen. Ich dachte, was machen nur die Hormone mit mir? Sie tricksen den Verstand aus“.

"Gleichberechtigung ist Schmafu"
Ob sie wollte, dass Frauen mehr in der Kirche zu reden haben? „Ich bin dafür, dass Frauen reden, wenn sie kompetent sind.“ Gleichberechtigung der Geschlechter erachte sie als unmöglich: „Meine Sache ist die Emanzipation nicht, das ist ein Schmafu und ein alter Geschlechterkampf.“ Also keine Priesterinnen oder Päpstinnen in der Zukunft? „Wenn einmal ein Konzil die Kirchengesetze ändert, warum nicht. Ich will aber keine Päpstin werden wollen.“

Autor:

Bezirksblätter Archiv (Werner Pelz) aus St. Pölten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.