Wiederaufführung eines Operettenschatzes

Ensemble Oper@Tee (Foto: Matthias Katzengruber)

ST. PETER IN DER AU. Am 1. Mai 2015 präsentiert das Carl Zeller-Museum mit „Der Vagabund“ wieder eine wahre Operettenrarität. Die jungen Sänger und Sängerinnen des Ensembles Oper@Tee bringen mit diesem seit über 100 Jahren nicht mehr gespielten Carl Zeller-Werk einen wahren Operettenschatz nach St. Peter in der Au, in den Geburtsort des Komponisten.
Musikalisch, aber auch szenisch, ist „Der Vagabund“ neben „Der Vogelhändler“ das gelungenste Bühnenwerk des Mostviertler Komponisten. Mit der halbszenischen kammermusikalischen Erstaufführung dieser Operette in der St. Peterer Carl Zeller-Halle ist ein schwungvoller Abend mit vielen neuen, ins Ohr gehenden, Zeller-Melodien garantiert.
Der Vorverkauf über die Marktgemeinde St. Peter in der Au startet zwar erst im Frühjahr 2015, aber über oeticket.com sowie in allen Banken sind bereits jetzt Vorverkaufskarten erhältlich. Einem „Kulturgenuss als Weihnachtsgeschenk“ steht damit also nichts im Wege.
Weitere Informationen unter: www.carlzeller.at und operattee.webnode.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen