Jugend braucht gute Lobby

Der neue Obmann und sein politischer Referent. Lukas Michlmayr und Markus Burgstaller, zwei neue Funktionäre, die bei der JVP einiges bewirken wollen.
  • Der neue Obmann und sein politischer Referent. Lukas Michlmayr und Markus Burgstaller, zwei neue Funktionäre, die bei der JVP einiges bewirken wollen.
  • hochgeladen von Bezirksblätter Amstetten / Ybbstal

AMSTETTEN. (AE) Lukas Michlmayr, seit kurzem neuer Obmann der Bezirks-JVP, will Vorkämpfer für die Bedürfnisse der jungen Generation sein. Gemeinsam mit Markus Burgstaller will er neue Akzente setzen und eingefahrene Strukturen aufbrechen.
„Wenn es um unsere Zukunft geht, kann man doch nicht so naiv sein, dass man die Jugend nicht einbindet“, findet der frischgebackene Bezirksobmann der JVP. Er möchte, dass die Jugendvertreter, so wie die Pensionistenverbände auch, schon bei den Gesetzesentwürfen mitreden können.
Der Wirtschaftspädagogikstudent will die JVP von einer „Festl- und Party-Organisation“ weiterführen zu einer Organisation, die politisches Gewicht hat. Im Bezirk sieht er die junge Generation schon gut vertreten. Am „Familientisch“ der ÖVP mit ihren Bünden will er sich in Zukunft besser durchsetzen.

„Firmen stellen Stellen online“
Die Beziehungen zu einem möglichen Partner im Kampf für die Anliegen der Jugend, der Sozialistischen Jugend, liegen aber auf Eis, weil diese die Studiengebühren ablehnt. Um den Bedürfnissen der Jugend besser gerecht zu werden, will die JVP eine Internet-Plattform einrichten, in der Firmen der Region Nachwuchskräfte suchen.
Punkto Freizeit hält sie es für wichtig, Jugendliche hinter dem Computer hervorzuholen und zu aktiver gemeinsamer Freizeitgestaltung zu animieren.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Triathlon startet klassisch mit dem Schwimmen.
5

Triathlon
Startschuss für den 3. Traismauer Triathlon fällt am 31. Juli

In zwei Wochen geht es wieder los! Die niederösterreichische Triathlonszene trifft sich in Traismauer. Schwimmen im Natursee, Radfahren durch die Weinberge und Laufen im Auwald und entlang der Donau – all das wartet auf die Athletinnen und Athleten am 31. Juli! TRAISMAUER (red. ) Bereits zum dritten Mal geht der Traismauer Triathlon 2021 über die Bühne. Über 200 Triathleten werden in Traismauer erwartet. Das Rennen findet in zwei Varianten statt. Einmal als Sprintdistanz über 750m Schwimmen, ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen