Lebensmittelkontrolle: Geprüft bis hin zu der kleinsten Erbse

3Bilder

ST. GEORGEN/Y. Der internationale Trend zu vegetarischer, veganer und "flexitarischer" Ernährung gewinnt auch in Österreich immer mehr an Dynamik. Die meisten Fleischersatzprodukte enthalten dabei Soja und Zusatzstoffe. In St. Georgen/Ybbsfelde produziert die Firma VeggieMeat als einziges Unternehmen in Österreich seit zwei Jahren Fleischersatz aus Erbsen, der ohne Zusatz-Konservierungsstoffe auskommt.

Im Zuge einer Probenziehung der NÖ Lebensmittelkontrolle war nun Konsumentenschutzreferentin Karin Renner Gast beim vegetarischen Lebensmittelerzeuger und machte sich persönlich ein Bild von der Unbedenklichkeit und Qualität der Erzeugnisse. „Die Nachfrage nach fleischlosen Lebensmitteln nimmt zu. Dementsprechend ist es wichtig, genau hinzuschauen, damit die NÖ Konsumentinnen und Konsumenten auf die Qualität der Lebensmittel vertrauen können“, betonte Renner.

2016 wurden in niederösterreichischen Betrieben knapp 5.000 Proben gezogen. Nur 24 Proben waren gesundheitsschädlich, es gab insgesamt 770 Beanstandungen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen