01.09.2014, 17:43 Uhr

Friedensmarsch

In der Friedenskirche (Foto: Maria Leidenfrost)
Seitenstetten: Bildungshaus St. Benedikt | Am 30. August traten trotz schlechten Wetters 15 Personen den vom Bildungszentrum St. Benedikt/Seitenstetten veranstalteten Friedensmarsch von Seitenstetten (Friedensrosendenkmal) bzw. Mauthausen zur Friedenskirche nach Linz-Urfahr an. Wegbegleiter Peter Haberfehlner verstand es ausgezeichnet, die richtigen Gebete auszuwählen und unterwegs jene Informationen zu geben, die entsprechend zum Nachdenken anregten. Das von ihm gesungene Lied im Steinbruch von Mauthausen nach dem Hinuntergehen der Todesstiege ging wahrlich unter die Haut. Auch die Erklärung der "Passage gegen das Vergessen" in St. Georgen/Gusen beeindruckte die Gruppe stark. Der Weg führte weiter über den Pfenningberg zur Friedenskirche "Christkönig" in Linz-Urfahr, wo eine kurze Friedensandacht abgehalten und das Apsis-Fresko von Max Weiler sowie die wunderbaren Glasfenster von Lydia Roppolt und die Friedenskapelle besichtigt wurden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.