Kinderfasching im Seelsorgeraum

6Bilder

GAINFARN. Am Samstagnachmittag des 20. Jänners veranstaltete die Katholische Jungschar und Jugend Gainfarn unter der Leitung von Pfarrgemeinderätin Monika Heimhilcher und Mithilfe einiger engagierter Jugendlicher und junger Erwachsener einen Kinderfasching für beide Pfarren des Seelsorgeraums Harzberg. Dieser Seelsorgeraum wurde im Jahr 2015 errichtet und besteht aus den Pfarren Bad Vöslau und Gainfarn mit Großau. Ein großer Dank für die Mithilfe gilt auch der jungen Pfarrgemeinderätin und Religionspädagogin Christina Mitter aus der Pfarre Oberwaltersdorf, die auch ehrenamtlich im Badener Dekanatsjugendteam tätig ist.
Jedes der insgesamt 70 Kinder, das an dieser Veranstaltung teilnahm, bekam zu Beginn eine Boarding Card für die bevorstehende Reise, denn das Programm des Kinderfaschings stand unter dem Motto: „Lustige Reise über die Kontinente in 150 Minuten“. Hierbei wurde viel gespielt, getanzt, gesungen und gelacht. In den Pausen wurden die Kinder mit Krapfen, Säften und anderen kleinen Köstlichkeiten verwöhnt und gleichzeitig für den weiteren Reiseverlauf gestärkt. Für die Erwachsenen wurde ein Buffet mit köstlichen Mehlspeisen, Broten und Getränken vorbereitet.
Pfarrer Mag. P. Stephan Holpfer OSB eröffnete den Kinderfasching und die Gäste durften sich über weiteren verkleideten Besuch freuen, denn auch die Kapläne Mag. Gabriel Mapulanga aus Sambia und Mag. Michelin Petit-Frère aus Haiti sowie zwei der Herz-Jesu-Schwestern aus dem Kloster in der Brunngasse (Franz von Sales-Haus) Gainfarn – Sr. M. Benedikta Wunderl SSCJ und die Jugendleiterin der Pfarre Gainfarn, Sr. M. Dominika Czosek SSCJ – sorgten für Unterhaltung und Spaß.

Fotos: Pfarrer Gainfarn/Stefan Haderer

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen