Das Hilfswerk sucht dringend Tagesmütter

BEZIRK BADEN (gast). Trotz Hort-Boom in den Schulen: „Es gibt mehrere Gründe, warum in letzter Zeit die Nachfrage nach Tagesmüttern wieder steigt“, analysiert Hilfswerk-Einsatzleiterin Magda Hintersteininger aus Baden.

Tagesmütter sind flexibel
Sie zählt die Gründe auf: Immer mehr Mütter gehen nach einem Jahr Karenz wieder arbeiten. Der Bezirk Baden ist ein Zuzugs-Gebiet, wo es jungen Familien an Großeltern fehlt. Und: Immer mehr suchen Kinderbetreuung zu Zeiten, in denen die Horte nicht geöffnet haben.

Individuellere Betreuung
Und obwohl eine Tagesmutter grundsätzlich teurer ist (ca. 3 Euro/Kind und Stunde) als ein Hort, gibt es auch Fälle, wo sie günstiger kommt: Nämlich dann, wenn nur eine stundenweise Betreuung benötigt wird – und man nicht die ganze Nachmittagspauschale bezahlen will.

Kostenlose Ausbildung
Ein weiterer Grund, warum Tagesmütter wieder bevorzugt werden, sind die kleineren Gruppen, die individuellere und familiäre Betreuung.
„Viele Kinder sind heute im Vergleich zu früher schon sehr lebhaft,“ erzählt Hilfswerk-Tagesmutter Petra aus der Praxis.
Ihre Lösung: Viel raus in die Natur, die Kinder auspowern lassen, Bewegung forcieren, Computerspielzeiten einschränken. Das funktioniert und – so Petra: „Es macht auch mir Spaß!“ Petra war früher Verkäuferin und Schichtarbeiterin, heute ist sie glückliche selbständige Tagesmutter.
Tagesmütter bekommen beim Hilfswerk kostenlos eine gediegene theoretische und praktische Ausbildung. Sie können im Schnitt (abhängig von der Zahl der betreuten Kinder) zwischen 10 und 20 Euro die Stunde verdienen – und sind steuerlich begünstigt.

Gesucht wird überall
In allen Regionen des Bezirks Baden werden neue Tagesmütter gesucht.
„Wenn wir sechs Interessentinnen haben, auch Männer sind willkommen, starten wir 2012 mit einem neuen Lehrgang!“ sagt Petra Burghardt, die ab Jänner von der „Gründer-Mutti“ Gertrude Fischer die Einsatzleitung im Triestingtal übernimmt. Info-Hotline: 02742/90600.

Viele Gründe, um Tagesmutter oder Tagesvater zu werden:

Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Sinnvolle pädagogische Arbeit in der Begleitung von Tageskindern zwischen 0 und 16 Jahren.

Eigenes Einkommen als selbständige Unternehmerin oder als Freiberuflerin mit einem freien Dienstvertrag.
Die gediegene Ausbildung nützt auch in der Erziehung der eigenen Kinder.

Es gibt keinen Zeitverlust durch einen langen Anfahrtsweg zur Arbeit.

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen