Ein Kunstparker als Fall für göttlichen Zorn

BADEN. Gottfried Nagler fiel dieser Kunstparker am penny-Parkplatz in der Vöslauerstraße auf. Es war am 30. November um die Mittagszeit. Bei näherem Hinsehen fiel ihm die Werbeaufschrift „Gott ist Liebe“ auf der Heckscheibe auf. „Wie lange noch?“ fragte er sich. Denn solches platzraubendes Parkverhalten müsse doch auch Gottes Zorn wecken... Ihr Kunstparker bitte an gabriela.stockmann@bezirksblaetter.at.

Autor:

Gabriela Stockmann aus Baden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.