Eine Brasilianerin im Schnee

4Bilder

BADEN. Ihre Profession und ihre Leidenschaft ist es, als Balletttänzerin über die Bretter der Bühne Baden zu schweben. Die gebürtige Brasilianerin Patricia Brandao-Moura aus Rio de Janeiro entdeckt zur Zeit aber auch noch eine zweite Leidenschaft: echten Schnee! Kürzlich war sie mit ihrem Bruder am Stuhleck, um Schifahren zu versuchen. Wie war's? "Es war schwierig," erzählt Patricia, "Obwohl ich als Balletttänzerin auch Sportlerin bin, habe ich Schwierigkeiten, auf Schiern die richtige Balance zu finden. Das Gefühl ist ganz anders, man muss ganz andere Muskeln benützen."
Als Patricia vor acht Jahren nach Österreich kam, hatte sie mit Schnee noch wenig Erfahrung. In Rio de Janeiro gibt es eher nur "Fake Schnee", oder "Fake Eis", da hat sie immerhin Eislaufen gelernt. Inzwischen hat sie sich an die kalte Winterzeit in Österreich gewöhnt. Mehr als das, sie kann den Winter und den echten Schnee genießen. "Einen Schneemann bauen oder eine Schneeballschlacht machen oder Punsch trinken - herrlich!"
Einzig davor, am Glatteis auszurutschen, davor hat die Balletttänzerin wirklich etwas Angst: "Es ist aber noch nie richtig passiert. Ich versuche einfach langsamer zu gehen und die richtigen Schuhe anzuziehen", schmunzelt sie.  Und so schön der Winter auch ist, Patricia freut sich auch schon auf einen Strandspaziergang ohne Winterjacke in Rio de Janeiro. Beim nächsten Heimaturlaub.

Patricia Brandao-Moura stammt aus Rio de Janeiro. Zur Zeit ist sie im Ballett der Bühne Baden in der Operette "Die geschiedene Frau" zu sehen. Derzeit laufen die Proben für die nächste Premiere, am 23. Februar, für das Musical "Show Boat". Auch da ist Patricia wieder dabei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen