Pädagogische Hochschule ist 10

Humorig und metaphorisch in seinen Grußworten: Rektor Erwin Rauscher
  • Humorig und metaphorisch in seinen Grußworten: Rektor Erwin Rauscher
  • Foto: Pädagogische Hochschule/Fikesz
  • hochgeladen von Gabriela Stockmann

ST.PÖLTEN/BADEN. Mit einem Festakt im Sitzungssaal des Niederösterreichischen Landtags feierte die Pädagogische Hochschule am 10. Oktober ihr 10-jähriges Bestehen.
PH NÖ-Rektor Erwin Rauscher verglich in seinen Grußworten humorvoll und mit gewohntem Wortwitz die Pädagogische Hochschule mit der in Niederösterreich im Rahmen eines 10-Jahres-Programms unter Artenschutz gestellten Europäischen Sumpfschildkröte. Besonderen Dank sprach er jenen aus, "die durch ihr allzu oft unbemerktes Bemühen dafür sorgen, dass es eine hochschulische Freiraum-Kultur geben kann und keine bürokratische Winterstarre."
Die weiteren Redner legten ein Bekenntnis zur Autonomie in der Entwicklung einer Hochschule ab. Mit einem solchen Handlungsspielraum werde sich der Standort Baden sehr gut weiterentwickeln.
Sektionschefin Andrea Weilguny vom Bildungsministerium überbrachte den Dank der Bildungsministerin für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen 10 Jahren. Die Pädagogische Hochschule habe ein sehr gutes Fundament für die Herausforderungen der nächsten Entwicklungen, so Weilguny. Sie meine damit nicht nur das Fundament des neuen Gebäudes am Campus Baden, sondern auch ein gut zusammengesetztes Rektorat mit Visionären und Bodenhaftung, wissenschaftliches Personal mit ausgeprägter Professionsorientierung sowie gut organisiertes Verwaltungspersonal.
Vizerektorin Elisabeth Windl und Vizerektor Norbert Kraker brachten in einem kleinen "Potpourri" spannende Zahlen aus 10 Jahren Hochschule. Etwa, dass derzeit Studierende aus 65 Staaten an der PH NÖ inskribiert sind - von Afghanistan bis Zypern. "Bei allen Daten und Fakten steht aber immer die Bildung der Kinder und Jugendlichen im Mittelpunkt", so Kraker. Die PH arbeitet zur Zeit mit Bildungseinrichtungen in 21 verschiedenen Ländern zusammen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen