14.10.2016, 18:45 Uhr

Familienbund: Family Speed Talking mit Karmasin, Schwarz & Co

Neues Diskussionsformat hat sich hervorragend bewährt

2 Minuten für die Frage, 2 Minuten für die Antwort, Disziplin und Respekt sowie ein hochkarätig besetztes Podium, das waren die Zutaten für das neue Diskussionsformat, das sich Mag.a Nicole Wöllert vom Familienbund-Baden ausgedacht hat.

Auf Einladung des NÖ Familienbundes kamen in das Theater am Steg in Baden Familienministerin Dr.in Sophie Karmasin, Familien- und Bildungslandesrätin Mag.a Barbara Schwarz, Bürgermeister DI Stefan Szirucsek. Gemeinsam mit NÖ Familienbund-Obfrau LAbg. Doris Schmidl stellten sie sich den Fragen des zahlreich erschienen Badener Publikums. Der Themenbogen spannte sich von „flexiblerer Nachmittagsbetreuung“ über „Pensionssplitting“ und „Schulen öffnen für Ferienbetreuung“ bis hin zum „Ausbau des öffentlichen Verkehrs angepasst an die Schulöffnungszeiten“ und „interkulturelle Mitarbeitende und weiteres Supportpersonal an den Volksschulen“. Durch das knappe Zeitformat waren sowohl die Fragen am Punkt als auch die Podiumsgäste angehalten, am Thema zu bleiben. So entstand ein ehrlicher, konstruktiver Gesprächsablauf, der für alle Beteiligten befruchtend war.

Die starken Inhalte und die sachlich geführte Diskussion begeisterte sowohl das Publikum als auch die Politikerinnen. Ministerin Karmasin bedankte sich ausdrücklich nochmals für dieses tolle Format. Landesrätin Schwarz gratulierte Obfrau Schmidl zu ihrem engagierten Familienbund-Team. Als Dankeschön erhielten die Podiumsgäste nicht die obligatorischen Blumen- oder Weinpräsente sondern einen selbstgebackenen Gugelhupf von Geschäftsführerin Irene Bamberger, für ein genüssliches Familienfrühstück. Typisch Familienbund halt ...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.