SV Schalchen verteidigt Tabellenspitze in der BezirksRundschauLiga West

Auch die Torbarrikade der Munderfinger konnte die Niederlage nicht abwenden
9Bilder
  • Auch die Torbarrikade der Munderfinger konnte die Niederlage nicht abwenden
  • hochgeladen von Rupert Kandlbauer

BEZIRK (rk). Wie von Trainer Roumen Balinski befürchtet, war es für den Tabellenführer Schalchen ein schweres Spiel gegen Ostermiething, welches dann knapp, aber verdient mit 2:1 gewonnen wurde. Für das kommende Derby in Mauerkirchen kann er wieder mit der besten Mannschaft aufwarten, er erwartet einen Sieg.

Laut dem sportlichen Leiter Richard Rusch, Ostermiething, zeigte seine Mannschaft eine geschlossene Leistung und war dem Tabellenführer zeitweise ebenbürtig. Das gäbe Hoffnung auf einen Sieg im nächsten Heimspiel gegen Münzkirchen, der dringend notwendig wäre, um aus dem Tabellenkeller zu kommen.

In Eggelsberg standen sich zwei Kontrahenten auf dem Spielfeld gegenüber, die sich keinen Zentimeter Boden schenkten und die gesunde Härte teilweise übertrieben. Acht gelbe und eine rote Karte (Phillip Ramitsch) sind ein Indiz dafür. Hat die erste Halbzeit den Gästen aus Munderfing gehört, so waren die Hausherren in der zweiten Spielhälfte glücklicher und siegten mit zwei späten Toren mit 3:2. Für das nächste Auswärtsspiel in Schärding wird wieder voll auf Sieg gespielt, was ohne dem gesperrten Torjäger Phillip Ramitsch schwieriger werden dürfte.

Franz Spatzenegger, Sektionsleiter vom FC Munderfing, haderte mit der knappen, unglücklichen Niederlage und der "brutalen" Spielweise der Eggelsberger. Zwei Verletzte sind zu beklagen, die einige Wochen ausfallen werden. Trotzdem rechnet er mit einem klaren Sieg gegen St. Pantaleon.

St. Pantaleon hatte gegen die technisch überlegenen Gäste aus St. Roman keine Chance und verlor mit 2:4. Trainer Alexander Stampfer muss seine Mannschaft für das Auswärtsspiel in Munderfing wieder aufrichten und auf einen Punkt hoffen.

Mauerkirchen gewann in Kallham gegen das Tabellenschlußlicht hochverdient mit 2:1. Für Sektionsleiter Johann Lengauer hätte der Sieg wegen der vielen vergebenen Torchancen höher ausfallen müssen. Aufgrund der gezeigten Mannschaftsleistung rechnet er am kommenden Samstag im Derby gegen Tabellenführer Schalchen mit einem knappen Sieg seiner Mannschaft.

Autor:

Rupert Kandlbauer aus Ried

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.