27.11.2016, 23:32 Uhr

Lokschuppen lässt noch einmal Dampf ab

Simbach am Inn. Mächtig viel Dampf herrschte am Samstagabend unterm Lokschuppendach bei der letzten Ü-30-Party des Jahres. Viele Gäste aus Simbach und dem weiten Umkreis nutzten die Gelegenheit, um noch einmal richtig abtanzen zu können. Dafür standen drei Areas zur Verfügung.


Während im Foyer alles Fans Salsa auf ihre Kosten kamen konnten sich die Gäste im großen Saal auf Tanzmusik freuen. Hoch her ging´s auch im Nightlifebereich beim Auftritt von Stargast Ray Shames. Hinter dem Namen verbirgt sich der gebürtige Braunauer Rainer Schamberger, der kurz vor Mitternacht das musikalische Heft mit seiner Band in die Hand nahm.


Der begnadete Musiker und erfolgreiche Geschäftsmann steht seit 30 Jahren auf der Bühne. Seine Lieder aus Rock und Pop präsentierte er am Samstagabend überwiegend auf Deutsch. Der Österreicher trat zusammen mit seiner vierköpfigen Band auf.


Aufgrund der Feiertage gibt es im Dezember keine Ü-30-Lokparty. Allerdings wird das im Januar kräftig nachgeholt, denn hier finden dann zwei Ü-30-Partys statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.