02.10.2017, 11:58 Uhr

Hohe Auszeichnung für Europa-Projekt des Gymnasiums Braunau

BRAUNAU. Das Braunauer Gymnasium heimste den zweiten Platz beim eTwinning-Preis für europäische Projekte ein. Dabei war die Konkurrenz groß. Mehr als 200 Schulen aus Österreich hatten sich anfangs um den Preis beworben, nur elf kamen in die engere Auswahl und das BG Braunau wurde letztlich nur von einer Wiener Schule „geschlagen“.

Die Schüler der vorjährigen 4A-Klasse des Gymnasiums Braunau führten mit ihren Professorinnen Sandra Steinbock und Anna Kirchweger im Fach Kultur kreativ ein eTwinning-Projekt zum Thema „Bringing Generations Together“ durch.

Das eTwinning-Programm ist eine Initiative der Europäischen Kommission, welche Schulen aus Europa über das Internet miteinander vernetzt. Am nun prämierten Projekt, hat das Gymnasium Braunau mit zehn Schulen aus verschiedenen europäischen Ländern zusammengearbeitet.

Im Zuge der Projektarbeit wurden die Klasse, die Stadt Braunau und das Heimatland Österreich vorgestellt. In internationalen Dreierteams wurden Abenteuergeschichten über die Großeltern verfasst, es wurden Stop-Motion-Videos gedreht, Interviews mit den eigenen Großeltern geführt und Fotocollagen erstellt. Besondere Highlights waren ein in der Medienwerkstatt Linz angefertigter Film, in welchem Passanten zum Thema „Jung und Alt“ befragt werden und der auf Youtube zu sehen ist, sowie die Aufführung des Theaterstücks „Ein Sommernachtstraum“ nach William Shakespeare.

Die Ergebnisse der Projektarbeit sind ein e-book mit 133 Seiten, ein Glossar zum Thema „Familie“ in den Projektsprachen, eine Broschüre mit 25 Seiten sowie Buttons mit dem Projektlogo.

Das Projekt wurde auch in anderen Ländern ausgezeichnet. In Tschechien, Polen, Belgien, in der Slowakei, in Griechenland und Österreich erhielt es Qualitätszertifikate. In der Slowakei wurde der Move2learn-Wettbewerb gewonnen und auch in Belgien steht eine Preisverleihung bevor.

Die österreichische Preisverleihung fand am 26. September in Kombination mit einer Feier zum Europäischen Tag der Sprachen im Haus der Europäischen Union in Wien statt. Die ausgezeichneten Schüler können sich nun über eine weitere Wien-Reise samt Besuch des Hauses der Musik sowie einen Safer-Internet-Workshop an der Schule freuen.

Fotos: Gym Braunau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.