03.10.2014, 09:46 Uhr

Unfall bei Baumschlägerungsarbeiten

(Foto: Fotolia/Felix Abraham)
SCHALCHEN. Gestern waren ein 54-jähriger Landwirt und sein 25-jähriger Sohn in einem Waldstück im Kobernaußerwald im Gemeindegebiet von Schalchen mit dem Fällen von Bäumen beschäftigt. Gegen 16.30 Uhr schnitt der Landwirt mit der Motorsäge einen Baum um. Sein Sohn bestimmte mit Keilen die Fallrichtung. Der fallende Baum blieb jedoch an einem anderen Baum hängen. Beim Versuch des Vaters auch diesen Baum umzuschneiden, fielen plötzlich beide Bäume zu Boden. Der 54-jährige wurde vom Baum getroffen, vom Sohn erstversorgt und nach Hause transportiert. Dort erfolgte die professionelle Hilfe durch die Rettungskräfte. Der Mann wurde unbestimmten Grades verletzt und ins Krankenhaus Braunau eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.