07.11.2017, 11:35 Uhr

Zehn Jahre Leader-Region

Die Leader-Region Oberinnviertel-Mattigtal lud zur zehnten ordentlichen Vollversammlung sowie zur anschließenden Jubiläumsfeier.

MATTIGHOFEN (penz). Etwa 160 wichtige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie das Projektauswahlgremium der Leader-Region Oberinnviertel-Mattigtal kamen am Freitag, 3. November, im Stadtsaal Mattighofen zusammen. Anlass: die Leader-Vollversammlung mit Zehn-Jahres-Jubiläum. „Es ist uns eine Ehre, den neuen Stadtsaal in Mattighofen einweihen zu dürfen“, bedankt sich Obmann Ferdinand Tiefnig bei Bürgermeister Friedrich Schwarzenhofer.

Feier im Zeichen von "dahoam aufblian"

Im Rahmen der Feier wurden auch die Hauptgewinner aus den 37 Runden des Fotowettbewerbs "dahoam aufblian" geehrt. Einen besonderen Applaus gab es für die neunjährige Alina Eder, die mit ihrem Foto "Sonnenaufgang in Palting" die meisten Stimmen (2.515) verzeichnen konnte. "Das Projekt war ein voller Erfolg. Es kamen wunderschöne, sehr vielfältige Fotos heraus. Schon nach einigen Wochen haben wir die 1000er-Marke bei den Abstimmungen geknackt. Und es ging noch weiter aufwärts", freut sich Ulrike Kappacher über die rege Teilnahme und Leader-Manager Florian Reitsammer ergänzt: „Ziel des Bewerbs war, die Identität mit der Region zu steigern und auf das Förderprogramm Leader aufmerksam zu machen. Es soll möglichst viele Personen ermuntern, sich für die Realisierung ihrer Ideen Unterstützung aus dem Leader-Büro zu holen.“
Alle Siegerfotografen haben von Obmann Tiefnig als Dankeschön einen Wandkalender mit ihren Fotos darin erhalten. Alle 37 Fotos wurden auch auf Leinwand gedruckt und schmückten den Festsaal. Am Ende der Feier verschwand die Galerie so nach und nach, denn die 37 Bürgermeister durften die Bilder mit in ihr Gemeindeamt nehmen.

112 Seiten schwere Festschrift

Reitsammer präsentierte mit Stolz die 112-seitige Festschrift „37 Gemeinden gestalten ihre Region“ und bedankte sich bei den Bürgermeistern für die wohlwollenden Worte. Das Buch fasst die erfolgreichen zehn Jahre von 2007 bis 2017 zusammen.

Die Wahlvorschläge und Neuaufnahmen in den Verein wurden einstimmig angenommen. Alter und neuer Obmann bleibt Ferdinand Tiefnig, Obmann-Stellvertreter Friedrich Schwarzenhofer.

Für das leibliche Wohl sorgten die InnWirtler, rund um Badhaus-Wirt Herbert Karer. Die Gäste wurden mit regionalen Schmankerln verwöhnt. Die Aspacher Tridoppler sorgten für einen kurzweiligen Abend, geschmückt mit Anekdoten und G’stanzln aus den vergangenen zehn Jahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.