Alt-Bundeskanzler Vranitzky fordert "Zurück zum Respekt"

Franz Vranitzky überzeugte die Zuhörer so sehr, dass sein Buch binnen Minuten komplett ausverkauft war.
22Bilder
  • Franz Vranitzky überzeugte die Zuhörer so sehr, dass sein Buch binnen Minuten komplett ausverkauft war.
  • Foto: Nim
  • hochgeladen von Bianca Mrak

BRUCK (Nim). Der Name Franz Vranitzky ist vielen Österreichern ein Begriff. Der Alt-Bundeskanzler (1986 bis 1997) stellte sein Buch "Zurück zum Respekt" in der Buchhandlung Riegler vor und regte damit kräfitg zum Nachdenken an.

"Die ruhige und sachliche Diskussion ist in der heutigen Gesellschaft auf der Strecke geblieben", schildert Vranitzky und ergänzt, "Wenn sich die 'Führungskräfte Österreichs' mit Untergriffigkeiten begegnen, projiziert sich dies auch auf die Gesellschaft."

Mehr Respekt voreinander fordert Vranitzky. "Sich gegenseitig zu respektieren, wäre ein guter Vorsatz für die Zukunft", weiß auch Alois Riegler, Betreiber der Buchhandlung. Neben gesellschaftspolitischen Themen wurde der Abend mit Weinen und Käseschmankerln umrahmt.

Text & Fotos: Nim

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen