16.08.2016, 16:28 Uhr

Verstehen ist die Motivation

Nachhilfelehrerin Heidi Barcza (Foto: privat)

Beim Lernen in den Ferien braucht es viel Motivation und manchmal Nachhilfe, um am Ball zu bleiben.

NEULENGBACH (red). Die Schule geht bald wieder los, die nächsten Wochen werden von vielen Schülern zum Lernen genützt. Worauf es dabei ankommt und welche "Lernirrtümer" es gibt, hat uns Heidi Barcza vom Lerninsitut "Lernen mit Herz" in Neulengbach verraten.
"Es ist ein Irrglaube, dass man beispielsweise mit Musik im Ohr besser lernen kann", erklärt die Nachhilfelehrerin gleich zu Beginn. "Wir sind beim Lernen nicht multitaskingfähig, das belegen viele Studien aus der Hirnforschung", fügt Barzca hinzu. Um konzentriert lernen zu können sei es wichtig, Ablenkungen so gut wie möglich zu vermeiden. "Am besten das Handy in einem anderen Raum lassen", nennt die Nachhilfelehrerin eine erste Maßnahme. Andernfalls würde das Handy, auch bei der Einstellung "lautlos" zu sehr ablenken. "Wenn man einmal aus dem Lernflow raus ist, braucht man wieder 10 Minuten bis man wieder reinkommt", schildert Heidi Barzca. Am Ende des Tages habe man dann oft das Gefühl, dass man ewig gelernt hat, aber es war nicht sehr effektiv.

Vorbereitung in Ferien
"Der Lernplan wird individuell erstellt" schildert die Neulengbacherin Barzca. Es komme darauf an, ob jemand für eine Nachprüfung lernt oder um sich auf das neue Schuljahr vorzubereiten. Sie habe viele Schüler, die zwar beispielsweise einen Dreier in einem Gegenstand haben, sich aber schwer tun und zur Vorbereitung auf das neue Schuljahr zu ihr kommen, erzählt die "Lernen mit Herz"-Inhaberin. Diese und nächste Woche habe sie viele solcher Schüler, die einfach wieder Reinkommen wollen ins Lernen, damit es nicht von 0 auf 100 losgeht in der Schule, so Barcza.

Verstehen als Motivation
Heidi Barcza beschreibt das Verstehen als die größte Motivation. Hätten die Schüler einmal verstanden, wie gewisse Dinge funktionieren, wachse auch die Motivation. Ein Erfolgserlebnis sei für den Lernerfolg immens wichtig. Wenn sich die Schüler "raussehen", dann sei das ein großer Motivationsschub, der sich auch auf das weitere Lernen auswirke, erklärt Barcza.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.