08.02.2018, 20:36 Uhr

Leithner: Noch größeren Fokus auf Jugendarbeit

Stefan Leithner ist 15 Jahre für den SC tätig. (Foto: Leithner)
WOLFSTHAL (flake). 15 Jahre lang war er für den SC Wolfsthal als Funktionär tätig. Stefan Leithner bekleidet das Amt des Sektionsleiters und war zuletzt als Kassier tätig. Aktuell arbeitet er im Jugendbereich des SC mit. „Das ist ein Bereich, den wir leider zu lange vernachlässigt haben. Hier sind Fehler passiert, die gilt es jetzt auszubessern.“ 30 Kinder gehören den U6 – U9-Wolfsrudeln an. „Hätten wir früher begonnen, dann würden wohl aktuell mehr Einheimische auch in der Kampfmannschaft spielen.“ Der zunehmende Geldeinsatz waren auch eine der Gründe, warum sich Leithner von den hohen Vereinsfunktionen zurückzog. „Wir brauchen insgesamt im Amateurfußball ein Umdenken.“ Das Erfolgsmotto wäre: Identifikation mit dem Verein, Jugendarbeit und Engagement. „Meiner Meinung nach würde auch ein Verbleib in der 2. Klasse Ost dem Verein gut tun. Derbys gegen Hundsheim, Petronell oder Edelstal sprechen in jedem Fall dafür“, so Leithner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.