Burgenlands neue Wärmestrategie
„Der PumpenPeter kümmert sich um alles“

Präsentation des „Wärme-Abos der Energie Burgenland“: LHStv. Astrid Eisenkopf, Energie Burgenland Vorstandvorsitzender Stephan Sharma und LH Hans Peter Doskozil
3Bilder
  • Präsentation des „Wärme-Abos der Energie Burgenland“: LHStv. Astrid Eisenkopf, Energie Burgenland Vorstandvorsitzender Stephan Sharma und LH Hans Peter Doskozil
  • Foto: Uchann
  • hochgeladen von Christian Uchann

LH Hans Peter Doskozil, LHStv. Astrid Eisenkopf und Energie Burgenland-Vorstandsvorsitzender Stephan Sharma präsentierten die neue Wärmestrategie des Landes. Burgenlands Haushalte soll der Ausstieg aus Öl und Gas mit einem günstigen Wärmepumpen-Abo erleichtert werden.

BURGENLAND. „Was wir heute präsentieren, ist österreichweit - wenn nicht sogar euopaweit – einzigartig. Das ist ein Meilenstein österreichischer Klimapolitik“, sparte LH Hans Peter Doskozil bei der Präsentation des Wärmepumpen-Abos nicht mit Superlativen.

LH Hans Peter Doskozil sprach von einem „Meilenstein österreichischer Energiepolitik“.
  • LH Hans Peter Doskozil sprach von einem „Meilenstein österreichischer Energiepolitik“.
  • Foto: Uchann
  • hochgeladen von Christian Uchann

Unabhängig von ausländischen Öl- und Gasimporten

Zusätzlich zu dem bereits bestehenden Energie Burgenland Sonnen-Abo bietet die Energie Burgenland ab sofort ein Luftwärmepumpen-Abo unter dem Namen „PumpenPeter“ an. Damit sollen die Burgenländerinnen und Burgenländer in Zukunft unabhängig von ausländischen Öl- und Gasimporten und Preisschwankungen ihre Häuser heizen können.

All inclusive-Paket

Das Besondere an diesem Angebot bringt Energie Burgenland-Vorstand Stephan Sharma auf den Punkt: „PumpenPeter kümmert sich um alles“ – von der Energieberatung bis hin zur Inbetriebnahme der Anlage, die Entsorgung des bisherigen Heizsystems sowie die Wartung des Geräts über die gesamte Laufzeit von 15 Jahren.

Energie Burgenland-Vorstandsvorsitzender Stephan Sharma setzt verstärkt aus Sonne und Wind, statt auf Öl und Gas aus dem Ausland.
  • Energie Burgenland-Vorstandsvorsitzender Stephan Sharma setzt verstärkt aus Sonne und Wind, statt auf Öl und Gas aus dem Ausland.
  • Foto: Uchann
  • hochgeladen von Christian Uchann

600 Euro Ersparnis pro Jahr

Angeboten werden zwei Pakete: ein 12kW-Paket für kleinere Haushalte ab 90 Euro pro Monat und ein 16 kW-Paket ab 100 Euro pro Monat. Am Ende der 15-jährigen Laufzeit geht das Produkt zu 100 Prozent in den Besitz des Kunden über – und zwar völlig kostenlos.
Eine weitere Besonderheit: Wer sich den nötigen Strom für „PumpenPeter“ aus dem Stromfixpreis-Sonnen-Abo holt, bekommt den Strompreis garantiert. „Mit diesem neuen Angebot sparen Kunden 600 Euro und mehr im Jahr“, versichert Sharma.

Positive Reaktion der Grünen

Die Grünen begrüßen die neue Wärmestrategie der Energie Burgenland. „Ich bin sehr erfreut, wie beherzt die Energie Burgenland die Energiewende vorantreibt. Wir müssen dafür gemeinsam alle Hebel in Bewegung setzen und die Wärmepumpen sind da ein wichtiger Teil davon", so Landessprecherin Regina Petrik.

Jeder Heizkesseltausch schont das Klima

Petrik weist auch auf die Förderaktion von Klimaministerin Leonore Gewessler hin: Deren Ziel es ist, die fossile Energie aus dem Heizsystem zu verbannen und auf klimafreundliches Heizen zu setzen. Mit bis zu 7.500 Euro wird jeder Tausch der alten „Heizkessel-Leichen" gefördert. Für besonders einkommensschwache Haushalte übernimmt das Klimaministerum sogar sämtliche Kosten für den Tausch.

1 2

Newsletter abonnieren und gewinnen
Gewinne den ultimativen Kitchen-Allrounder "Kenwood Cooking Chef XL" mit App-Steuerung!

Newsletter abonnieren und einen "Kenwood Cooking Chef XL" gewinnen! Unter allen Newsletter Abonnenten verlosen wir eine Kenwood Cooking Chef XL,  zur Verfügung gestellt von unserem Partner Karl Atzler KG. Ob klassisches Rühren, Dünsten, Garen oder Braten - mit ihr lässt sich nahezu jede Küchenarbeit ausführen. Alltäglich oder exklusiv: Der Cooking Chef Gourmet ist vielseitigDie hochwertige Multifunktions-Küchenmaschine versteht sich nicht nur als kulinarischer Alleskönner, sondern als...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen