Burgenland - Leute

Beiträge zur Rubrik Leute

Der Crash-Kurs ist eingeschlagen
Haben die Leute eine Vorstellung was ein großer Geld-Crash bedeutet?

Z. B.: beim Einkaufen von Nahrungsmittel merken die meisten Konsumenten schon längst das eine Preisspirale nach oben in Bewegung geraten ist die nichts gutes erahnen lässt wohin der Eurokurs steuert. Das es zu einer großen Geldentwertung kommen wird sind Wirtschaftsexperten einig - der Crash ist überfällig ist ihre Prognose. Unsere ältere, jüngere Generation wurde von einer großen Geldentwertung verschont - ältere Menschen werden sich noch erinnern als Ende der 70er Jahre der weiche Schilling...

  • 26.05.20

"Bist doch nicht so dumm" murmelt Oma Cilli
Ein wenig krumm, wen juckts?

"Sprüche hast du drauf meine Liebe, wo hast du denn diese her? Von mir sicher nicht!" Oma die höre ich von den Jungen  und ich will ja auch die ansprechen, denn sie sind ja die Konsumenten von morgen. "Da hast du vollkommen recht, die sind eure Zukunft. Was hat das mit den krummen Gurken auf sich?" Ach ja die habe ich schon seit längerer Zeit entdeckt, die gibt es im Supermarkt und zwar fünf Stück zum Preis von einer gerade gewachsenen. Die sind ganz super, für Salat, Zaziki etc. gut zu ...

  • 26.05.20
  •  3
  •  2
Die Litzelsdorferin Eveline Rabold stellt bis 12. Juli in Gerersdorf aus.
9 Bilder

Eveline Rabold
Ausstellung in Gerersdorf zeigt Wort im Bild

Ganz ohne öffentliche Vernissage - Sie wissen, Corona - hat Eveline Rabold ihre Fotoausstellung im Freilichtmuseum Gerersdorf eröffnet. Die aus Güssing stammende und in Litzelsdorf lebende Künstlerin kombiniert dabei Bild mit Text und Typographie, sprich großformatige Fotos von Ausschnitten des menschlichen Körpers mit Wörtern, Wortgruppen oder Sätzen. Zu den bewusst mit Licht und Unschärfe spielenden Fotos verwendet Rabold Ausschnitte aus Gedichten des Kärntner Schriftstellers Gustav...

  • 25.05.20
  •  1

"Mach das nie wieder" ermahnt Oma Cilli
Ende von "Dümmer gehts nimmer"

"Zwar sind die drei Kleidungsstücke aus China nun bei dir im Postkasten angekommen, aber versprich mir das war das erste und letzte Mal!" Ja Oma ich war im Ausnahmezustand, der Lagerkoller hat mich dazu verleitet.  "Habe schon klügere Ausreden gehört, aber was soll es nun sind die Kleider  da und wie bist du zufrieden?" Gar nicht, viel zu teuer, die hätte ich hier bei uns billiger bekommen. Sie entsprechen auf keinen Fall den Bildern im Internet. Ich kann sie vielleicht als Nachthemden...

  • 25.05.20
  •  3
  •  2
Klaudia Posch beim Online-Unterricht
4 Bilder

Musikschulen im Bezirk Oberwart
Musikunterricht via Videochat in Corona-Zeiten

Für die Musikschüler und Musikpädagogen im Bezirk Oberwart war virtuelles Lernen und Lehren angesagt. Nun öffnen die Musikschulen wieder schrittweise für Unterricht. BEZIRK OBERWART. Die Musikschulen im Bezirk bieten eine musikalische Ausbildung auf höchstem Niveau! Selbst in Zeiten der Corona-Pandemie bewiesen die Teams der Musikschulen ihre Fähigkeiten im digitalen Unterricht. Nun dürfen die Schüler wieder den gewohnten Unterricht in den Musikschulen im Bezirk Oberwart genießen. Elke...

  • 25.05.20
5 Bilder

COVID und Abstand halten
Zusätzliche Bänke für Bankerlsitzer in Donnerskirchen

Unter dem Motto "Damit Abstand halten in COVID-Zeiten einfacher ist." wurden sechs zusätzliche neue Bänke im Ortsgebiet von Donnerskirchen aufgestellt. "Ein Meter Abstand ist entscheidend, um die Infektionskette zu unterbrechen", heißt es seitens des Gesundheitsministeriums. Dass sich unsere "Bankerlsitzer" nicht gegenseitig anstecken und mit ruhigem Gewissen Freunde und Bekannte aus der Nachbarschaft treffen können, wurden die sechs zusätzlichen neuen Bänke an beliebten Treffpunkten im...

  • 24.05.20

Zeitgeschichte für unsere jüngeren Leser
Hausbau jetzt und nach dem Kriegsende

Die Überschrift wurde gewählt weil in meinem Ort Rohbauten entstehen - neue fix fertige Einfami- lienhäuser entstanden die schon allein von der Baugröße inklusive Liegenschaft mit allem Drum und Dran ins Auge stechen. Die Bauherrn haben Geld wenn zusätzlich noch mit Fremdkapital das Eigenheim finanziert wird. Die Schattenseite ist auch nicht zu übersehen wenn der angefangene Rohrbau lange still steht - ein neuer Liegenschaftsbesitzer den Fertigbau übernimmt. Einige von der jüngeren Generation...

  • 24.05.20
Kleine Ensembles der Stadtkapelle Oberwart gaben musikalische Kostproben in der Innenstadt.
10 Bilder

Stadtkapelle Oberwart
Musikalisches "Lebenszeichen" in der Corona-Krise

Die Stadtkapelle Oberwart gibt ein "Lebenszeichen" mit kleinen Auftritten. OBERWART. Was macht ein Musikverein, der auf Grund der gegebenen Situation seit mehr als zwei Monaten daran gehindert ist, sich in gewohnter Weise zu treffen, zu proben und natürlich speziell auch aufzutreten? Die Stadtkapelle Oberwart konnte es einfach nicht lassen! Sie gab in der letzten Woche zwei musikalische Lebenszeichen von sich und erfreute sowohl die zufällig vorbeikommenden Zuhörer als auch die Musiker...

  • 24.05.20

Vollbeschäftigung für Oppositionsparteien
Nach Abflauen der Corona-Pandemie hagelt es Vorwürfe von der Opposition

Typisch von Verliererparteien - egal was die gewählte Regierung unternimmt, verordnet wie in der Coroana-Krise wird grundsätzlich von Oppositionsparteien kritisiert. Nicht alles lief in dieser Zeit perfekt ab was BK Kurz mit seinen zuständigen Ministerstab beschloß als man unter Zeitknappheit stand Corona-Maßnahmen zu verordnen  - ungewohnt wirtschaftlich, persönliche Einschränk- ungen sehr viele von uns unerwartend trafen. Das sich der Virus nicht ärger verbreitet hat ver- danken wir den...

  • 24.05.20

Geht es manchen von euch ebenso
Schönen Sonntag

"Schatz wir ziehen um, die Kinder sind schon lange in alle Winde verstreut, schau mal was ich für uns gefunden habe, ist das nicht niedlich?" Das fällt dir jetzt ein, morgen kommen die Handwerker und stellen ein  Gerüst auf und streichen die Hausfassade. Wir haben doch beschlossen die heimische  Wirtschaft zu unterstützen.  "Ach Schatz du bist so vorausblickend, aber in die Wohnung kommt mir keiner von denen!" Ganz gewiss nicht wenn die Arbeit fertig ist dann ziehen wir um - lach...

  • 24.05.20
  •  4
  •  4
Der erste Roman von Janette Altinsoy trägt den Titel "Finde die Zeit".
2 Bilder

Janette Altinsoy schreibt
Fantasy-Erstlingsroman einer Deutsch Kaltenbrunnerin

Ein geheimnisvolles Erbe, verschlüsselte Botschaften, eine Zeitreise zurück auf ein englisches Schloss und natürlich die Liebe - diese Zutaten hat Janette Altinsoy aus Deutsch Kaltenbrunn für ihren ersten Roman verarbeitet. "Finde die Zeit" ist in nur zwölf Wochen entstanden, erzählt die 28-Jährige. "Es ist eine Mischung aus Fantasy-Roman und Liebesgeschichte", charakterisiert Altinsoy ihr Premierenbuch. Und auch das zweite, an dem sie gerade schreibt, bewegt sich im gleichen Genre. "Fluch...

  • 23.05.20

In der Wirtshausbranche knistert es
Der Ansturm der Gäste blieb aus - Wirte haben mehr erwartet

Ist ein Gast-/Schanigarten vorhanden sieht man vereinzelt oder doch einige Leute mehr die Platz genommen haben. Das oft ausreichend dimensionierte  Platzangebot wird seit der Wiedereröff- nung angenommen doch von einem erwarteten Ansturm kann keine Rede sein. Wirte jammern bereits das ihre Gäste wenig konsumieren, keine Stimmung auf kommt egal ob im Lokal oder im Gastgarten. Ich nahm mir die Zeit um Gäste zu beobachten die bereits bei Tisch saßen und neu Ankömmlinge was sie mit ihrer Zeit...

  • 23.05.20
Das Schloss Rotenturm wurde zum "Juwel des Burgenlandes" gewählt.
12 Bilder

So schön ist das Burgenland
Schloss Rotenturm "Juwel des Burgenlandes"

Die Facebookseite "So schön ist das Burgenland" wählte die Juwelen des Burgenlandes. Zum Gesamtsieger wurde das Schloss Rotenturm gekürt. Platz 2 ging an die Burg Güssing, Platz 3 an den Eisenberg. BEZIRK OBERWART. Die Facebookseite "So schön ist das Burgenland" startete im April die Wahl zu den Juwelen des Burgenlandes in vier Kategorien. Die jeweiligen Sieger treten dann in einem Gesamtfinale gegeneinander an. Die Abstimmung erfolgt via "Gefällt mir"-Klicks für den jeweiligen Kandidaten....

  • 23.05.20
  •  2
Photo by Franz Aigner
2 Bilder

Aber hallo
Was ist denn das?

Ihr seid schon länger ein Paar? Da habt ihr aber Glück, denn so ein schnelles Techtelmechtel geht in Zeiten wie diesen gar nicht. Aber trotz allem bleibt schön da oben man weiß ja nie was uns Menschen noch einfällt, man hört von Ländern wo ihr als Delikatesse  im Suppentopf landet.  Bei uns ist es noch nicht so weit, aber Abstand halten zu uns da unten ist immer ratsam.

  • 23.05.20
  •  6
  •  4
5 Bilder

Schöne Idee des KIGA-Teams des städtischen Kindergartens Oberwart

Die Natur hat sich schon durch das Coronavirus erholt. Das sieht man auch wenn man im Naherholungsgebiet ist. So hatten das Team des städtischen Kindergarten die schöne Idee eine bunte Steinschlange beim Naherholungsgebiet anzufangen. Mit dem Kopfteil nahm all das seinen Anfang und man freue sich das sich zahlreiche Oberwarter/innen an dieser Aktion teilnehmen und sich so an einer schönen Aktion zu beteiligen. So möchte man in Zeiten von Corona ein Zeichen des Zusammenhaltes setzen und ein...

  • 22.05.20

Die Angst vor einer Wirtschaftskrise
Ist die Angst größer arbeitslos zu werden als von Corona angesteckt zu werden?

Den Corona-Virus haben wir in unserem Land vorläufig in Griff bekommen dafür sprechen täglich veröffentliche Zahlen der aktuellen Fälle. Der wirtschaftliche Schaden kommt in Riesenschritten auf uns zu den der Hilfsgeldzuschuß an kleine Gewerbetreibende, Händler ist aufgrund außerordent- lich vieler Antragsteller ins Stocken geraten - schlimm wenn der Antrag abgelehnt wird. Bei mehrere Antragsteller war die Auftragslage, der Absatz schon vor der Corona-Krise angespannt jetzt noch mehr da hat in...

  • 22.05.20

Frag den kleinen Elefanten
Ist der Abstand richtig?

Ist der jetzt zu groß, ich meine der kleine Elefant?  Schatz wir müssen noch heute nach Afrika! Wieso denn das? In den Tierpark darfst du ja schon gehen.  Wie soll ich wissen ob der Abstand groß genug ist, wenn ich nicht den kleinen Elefanten dabei habe.  "Ein Maßband tut es auch" murmelt er, wer der kleine Elefant????

  • 22.05.20
  •  3
  •  3
Leopold Pusser empfängt den symbolischen Spendenscheck
6 Bilder

Corona-Krise: Lions Club Eisenstadt hilft den Waisenkindern in Ilisua
Schutzmasken, Lebensmittel und Süßigkeiten für die Kinder

Im Waisenhaus in Ilisua (Rumänien) sind derzeit ca. 70 Kinder im Alter von 3 – 16 Jahren untergebracht, weitere 30 in Teaca. Der 75jährige Eisenstädter Leopold Pusser unterstützt diese Kinder seit dem Jahre 1990 und bringt mit seinem Kleinbus samt Anhänger Sachspenden für die Kinder. 295mal ist er bereits nach Rumänien gefahren und hat dabei etwa 590.000 km zurückgelegt. Ende Februar 2020 machte sich Hr. Pusser wieder auf den Weg nach Ilisua voll bepackt mit Lebensmitteln, Kinderbekleidung und...

  • 21.05.20

Lohnt sich nicht für alle Wirte
Nicht alle Wirtstuben bleiben aufgesperrt

Seit 15.5. dürfen die Wirtshäuser, Cafes wieder offen halten doch wie man medial erfährt haben schon einige Wirt wieder dicht gemacht. Die bekannten Auflagen wie Abstand halten eine bestim- mte Gästeanzahl bei Tisch bremst den Gästezulauf. Die bar Gäste die dann im Lokal Platz nehmen hinterlassen keinen erwähnenswerten Umsatz - die Gästeschicht hat zuwenig Geld um auf den Tisch zu hauen daher ist der Aufwand zu groß um offen zu halten rechtfertigen sich die Wirte. Es wird unterschiedlich...

  • 21.05.20

Jetzt bin ich verunsichert
Schatz vergiss den Mundschutz nicht

Aber wie ist das mit dem Mundschutz? Der ist doch im Weg oder? Ich bin  verunsichert! Mein Schatz ist da weniger beunruhigt, er macht den Vorschlag den Mundschutz an die Wangen zu kleben!! Ich sehe da ein Frisör hat etwas erfunden, wie das wohl funktioniert?  Da bin ich aber gespannt welchen Vorschlag unsere Friseurin für uns hat. Auf jeden Fall sucht mein Schatz bereits im Verbandskasten nach Leukoplast - lach lach!!!

  • 21.05.20
  •  4
  •  3

In Zeiten wie diesen
Hallo hallo seid ihr alle gesund?

Wenn die Familie nicht gerade um die Ecke lebt dann ist man froh sie per WhatsApp zu sehen. Alle sind gesund und wohlauf und man freut sich dass es die Möglichkeit gibt sich so zu sehen und zu unterhalten. Nicht alles ist verkehrt in dieser digitalisierten Welt!!!  Eine fehlt! Ach wäre das jetzt schön Oma Cilli auf dem Display zu sehen, vielleicht hat sie Petrus nicht frei geschaltet, mit dem müssen wir noch ein Wörtchen reden, vielleicht klappt es beim nächsten Treff per WhatsApp!!!!

  • 20.05.20
  •  4
  •  3
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.