Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband Burgenland
„Kleine Betriebe fallen durch den Rost“

Gerhard Hutter, Oswald Hackl und Gerald Schwentenwein fordern unter anderem eine Senkung der Lohnnebenkosten.
  • Gerhard Hutter, Oswald Hackl und Gerald Schwentenwein fordern unter anderem eine Senkung der Lohnnebenkosten.
  • Foto: SWV
  • hochgeladen von Christian Uchann

Der Sozialdemokratische Wirtschaftsverband (SWV) kritisiert die „nur gering erfolgte“ Corona-Hilfe für die heimische Wirtschaft.

SIEGENDORF. „Es ist alles kompliziert, allerdings bei richtiger Handhabung auch sicher lösbar“, sagte Ossi Hackl, Präsident des SWV, im Rahmen eines Presse-Gespräches im Campo in Siegendorf, und meinte damit im konkreten Fall die bis dato „nur geringfügig erfolgte Corona-Hilfe“ für die heimische Wirtschaft durch die türkis-grüne Bundesregierung.

„Fast lachhaft“

„Letztendlich ist es zum Teil ebenso nur ein Griff von der linken in die rechte Hosentasche bei ohnedies staatlichen Betrieben. Die Kleinst-, Klein- und Mittel-Betriebe fallen und fielen bisher im Corona-Härtefall-Hilfs-Fonds mehr oder weniger durch den Rost. Milliarden wurden von der türkis-grünen Regierung zur Hilfe für die heimische Wirtschaft versprochen, was aber bisher dabei herauskam, ist in vielen Fällen fast lachhaft“, so der designierte SWV-Präsident Gerald Schwentenwein.
Der SWV fordert in diesem Zusammenhang als zusätzliche Hilfe die Abschaffung des Selbstbehaltes der Gewerblichen Versicherung, einen Steuer-Nachlass und Senkung der Lohnnebenkosten.

Lehrlingsausbildung fördern

Gerhard Hutter, seines Zeichens nicht nur Chef eines durch die Corona-Krise betroffenen Unternehmens, sondern ebenso Vorstands-Mitglied des SWV, fordert außerdem, „dass die durch die Corona-Krise ins Stocken geratene Lehrlingsausbildung durch eine spezielle Förderung entsprechend angekurbelt werden soll.“

Newsletter Anmeldung!

Autor:

Christian Uchann aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen