28.10.2016, 10:02 Uhr

Feuerwehr rettet Katze von Baum

Viel Arbeit bedeutete der sehr klischeehafte Einsatz für die Feuerwehr in Hartkirchen.

HARTKIRCHEN. Spaziergänger sahen und hörten vor allem eine laut miauende Katze auf einer großen Eiche mitten am Kriegerfriedhof in Deinham. Sie verständigten den Feuerwehrkommandanten Thomas Pichler, der, mit seinen Kameraden vor Ort angekommen, feststellen musste, dass man mit eigenen Mitteln hier nicht weiter kommt. Die Katze war auf einer Höhe von rund 15 Metern und befand sich außerhalb der Riechweite der längste Leiter der Feuerwehr. Auch die angeforderte Teleskopmastbühne aus Alkoven brachte keine Lösung. Das schwere Gerät konnte nicht weit genug zufahren. Letztendlich kam die Spezialisten der Höhenrettergruppe der Feuerwehr Alkoven zum Einsatz. Als ein Kletterer die verängstigte Katze schon fast erreicht hatte, kletterte diese noch höher und vor allem nach außen an einem Ast. Gut gesichert verfolgte der Höhenretter das tier und konnte es schließlich, mit etwas Nachdruck und Entgegenkommen der Katze, ergreifen und sicher zum Boden abseilen. Der Einsatz dauerte rund zweieinhalb Stunden. Der Katze geht es gut, aber sie wirkte sehr hungrig und auch dehydriert. Die Familie, die sie auf dem Baum entdeckt hatte, nahmen sich der Katze an und nahmen sie zum Aufpäppeln mit nach Hause.

Fotos: FF Hartkirchen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.