06.07.2017, 08:55 Uhr

FF Alkoven für Regionalistätspreis nominiert

(Foto: Fotos: FF Alkoven/ Hermann Kollinger)
ALKOVEN (fui). Der Pflichtbereich der Feuerwehren Alkoven und Polsing umfasst alle 20 Ortschaften der rund 43 Quadratkilometer großen Gemeinde Alkoven. Durch das Gemeindegebiet Alkovens verlaufen auch zwei stark befahrene Bundesstraßen, die immer wieder Schauplatz schwerer Unfälle sind. Die FF Alkoven rückt aber nicht nur an, wenn es brennt oder kracht, sondern hat noch zusätzliche Stützpunktaufgaben: An der Donau ist sie auf fast 50 Stromkilometern für die Ölwehr mitverantwortlich und betreibt seit den 70er-Jahren einen Tauchdienst. Die Taucher suchen nach vermissten oder ertrunkenen Personen und kommen bei Fahrzeugbergungen zum Einsatz. Aufgrund ihrer Kompetenzen wurde die FF Alkoven schon zu Einsätzen in Bad Ischl, Klaffer oder zum Attersee gerufen. Bei bis zu 230 Einsätzen pro Jahr leisten die FFler etwa 12.000 unentgeltliche Arbeitsstunden. Seit zwei Jahrzehnten leisten die Alkovner auch Nachwuchsarbeit und bieten diverse Freizeitbeschäftigungen für Kinder zwischen zehn und 16 Jahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.