20.11.2016, 18:58 Uhr

BC Raiffeisen Alkoven verlor gegen den Ligafavoriten

Iris Freimüller / Maria Steinmann mussten sich geschlagen geben
Mit einem sehr starken Gegner hatte es der BC Raiffeisen Alkoven in der 2.Badminton-Bundesliga zu tun. Tabellenführer ASKÖ Kelag Kärnten peilt den Aufstieg in die 1.Bundesliga an und hat sich für dieses Vorhaben mit 4 starken Ausländer/innen verstärkt.
Mit einer neuen Aufstellungsvariante wollten die Alkovener eine Minimalchance nutzen, leider mussten sie sich aber trotzdem gegen die Klagenfurter mit 2:6 geschlagen geben. Wie bereits in den letzten Spielen fehlte bei den engen Partien das Glück, in den entscheidenden Phasen hatten die Kärntner die besseren Nerven. Einzig Simon Rebhandl wuchs über sich hinaus und holte zwei Siege. Erstmals im Herreneinzel eingesetzt, besiegte er den viel höher eingeschätzten Slowenen Martin Cerkovnik. Im Spitzenspiel des Tages setzte er sich dann auch im Doppel mit seinem Bruder Lukas gegen Kisyov/Cerkovnik durch.
In den nächsten Spielen hoffen die Alkovener eine Wende herbeiführen zu können, um sich vom Tabellenende lösen zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.