01.09.2014, 10:30 Uhr

Blick ins Fußball-Unterhaus

Mit einem 3:2-Derby-Sieg eroberte Haibachs Armin Pumberger (im Lauf-Duell mit dem Waizenkirchner Thomas Zimmerer) die Tabellenführung. (Foto: Oberndorfer)
REGIONALLIGA MITTE: Bis zur fünften Runde musste sich der SV Wallern mit dem ersten vollen Erfolg gedulden. Umso größer war die Erleichterung nach dem 2:1-Derbysieg gegen St. Florian. Jetzt rechnet man sich auch am Freitag bei den Amateuren von Sturm Graz Chancen aus, das Punkte-Konto weiter aufzustocken.
OÖ-LIGA: Während das Match der Eferdinger gegen Bad Ischl buchstäblich ins Wasser fiel, feierte Grieskirchen einen 5:2-Derbysieg gegen Bad Schallerbach. Am Freitag empfangen die Schallerbacher den SV Bad Goisern zum Kurorte-Duell. Grieskirchen versucht am Samstag in Bad Ischl, an Leader Stadl-Paura dran zu bleiben. Für die Eferdinger geht es in St. Martin darum, endlich vom Tabellenende weg zu kommen.
LANDESLIGA WEST: Diese Niederlage schmerzte besonders! Nachdem der ASV St. Marienkirchen bei WSC Hertha Wels erst in der 89. Minute den vermeintlichen Siegestreffer erzielt hatte, fighteten die Welser mit zwei Toren in der Nachspielzeit zurück. Nach diesem Schock muss Trainer Kuranda versuchen, seine Mannschaft bis zum Spiel gegen Ranshofen wieder aufzurichten. Aufrichten muss man nach dem 0:5-Heimdebakel gegen Andorf aber wohl auch die Neumarkter Kicker, ehe sie am Freitag zum nächsten Spiel nach Braunau fahren.
BEZIRKSLIGA WEST: Rottenbachs Trainer Roman Heinle durfte sich bei seinem Sohn Christian bedanken, der als Wechselspieler in der letzten Spielminute den 3:2-Auswärtssieg in Munderfing fixierte. Man darf gespannt sein, ob der „Joker“ im nächsten Spiel gegen Gilgenberg wieder einmal von Beginn an dabei ist. Peuerbach rutschte durch die Heim-Niederlage gegen Taufkirchen/Pr. auf den vorletzten Platz zurück. Bei Schlusslicht Senftenbach geht es jetzt darum, nicht selber mit der Roten Laterne nach Hause fahren zu müssen.
1. KLASSEN: Alle Neune! Sowohl die Union Haag/H. (2:0 gegen Steinerkirchen) als auch die beiden Aufsteiger U. Maggenhofen (4:2 gegen Buchkirchen) und SV Pram (2:0 bei FC Wels 1B) konnten in der letzten Runde drei Punkte verbuchen. In Pram fiebert man jetzt schon dem Sonntag-Schlager gegen RW Lambach entgegen. Bei einem Sieg würde die Bichler-Elf den Gegner an der Tabellenspitze ablösen. Der UFC Haibach hat sich die Spitzen-Position bereits mit dem 3:2-Derbysieg gegen Waizenkirchen erkämpft. In Obernberg/I. gilt es nun, diese auch zu verteidigen.
2. KLASSEN: Mit jeweils neun Punkten aus den ersten drei Spielen führen der SV Alkoven (Mitte Ost), und Grieskirchen 1B (Mitte West) ihre Tabellen an. In Stroheim bzw. Taufkirchen/Tr. möchten beide nun ihre Weiße Weste behalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.