30.09.2014, 16:42 Uhr

Blick ins Fußball-Unterhaus

Patrick Hackinger (vorne) war einer von Samareins Aktiv-Posten beim Sieg gegen Tabellenführer Utzenaich. (Foto: Winter)
REGIONALLIGA MITTE: Nach dem ehrenvollen 0:1 gegen Rapid ist in Wallern wieder der Fußball-Alltag eingekehrt. Bei der Heim-Niederlage gegen Allerheiligen steckten die neunzig Cupminuten offenbar noch in den Knochen. Bis zum OÖ-Derby in Gurten am Samstag sollte die Gschnaidtner-Elf aber wieder voll bei Kräften sein.
OÖ-LIGA: Der Knoten ist geplatzt! Endlich waren nach dem Sieg gegen Gmunden wieder Siegesgesänge aus dem Eferdinger Birkenstadion zu vernehmen. Jetzt heißt es, am Freitag beim FC Wels gleich nachzulegen. Laut war es auch in der Gäste-Kabine am Sportplatz in Weißkirchen, wo die Schallerbacher ihren sechsten Sieg feierten. Zu Hause soll nun die Siegesserie gegen den SC Marchtrenk fortgesetzt werden. Triste Stimmung herrschte hingegen in Grieskirchen nach der 2:4-Pleite gegen Donau Linz. Wohl nur ein Auswärtssieg in Gmunden wird die unzufriedenen Fans wieder etwas versöhnen können.
LANDESLIGA WEST: Der oft zitierte Trainer-Effekt stellte sich in Neumarkt ein. Nur wenige Tage, nachdem Sektionsleiter Stefan Aschauer den glücklosen Peter Erlach auf der Trainerbank abgelöst hatte, feierte seine Mannschaft gegen Friedburg auch schon den ersten Saisonsieg. Jetzt ist man auch zuversichtlich, das Nachzügler-Duell in Bad Wimsbach für sich entscheiden zu können. Ebenfalls auf drei Auswärtspunkte spitzt der ASV St. Marienkirchen in Andorf, nachdem man zuletzt sogar Tabellenführer Utzenaich ein Bein stellen konnte.
BEZIRKSLIGA WEST: Unterschiedlicher könnten die kommenden Aufgaben für unsere beiden Grieskirchner Bezirksvereine gar nicht sein. Während die Peuerbacher beim überlegenen Tabellenführer St. Roman antreten müssen, geht’s für Rottenbach zum abgeschlagenen Schlusslicht nach Senftenbach.
1. KLASSEN: Nachdem sich Neukirchen und Natternbach beim torlosen Derby gegenseitig Punkte wegnahmen und Haibach gegen Freinberg mit 0:1 den Kürzeren zog, beträgt der Vorsprung der Freinberger bereits satte sechs Zähler. Vor eigenem Anhang müssen nun die Verfolger Natternbach (gegen Raab), Kallham (gegen Hartkirchen) und Haibach (gegen Eggerding) versuchen, den Abstand zu verringern Für den SV Pram bedeutete das 0:2 im Aufsteiger-Duell gegen Meggenhofen bereits die dritte Niederlage in Folge. Im Heimspiel gegen Buchkirchen hofft man bei der Bichler-Elf auf eine Trendwende, während Meggenhofen in Steinerkirchen den vierten Saisonsieg anpeilt.

2. KLASSEN: Nach dem 1:1-Remis im Schlager zwischen Alkoven und Bad Schallerbach 1B blieb an der Spitze der 2. Klasse Mitte Ost vorerst alles beim Alten. Jetzt müssen die diesmal spielfreien Alkovner allerdings tatenlos zuschauen, wenn die Schallerbacher am Freitag gegen Marchtrenk nach der Tabellenführung greifen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.