28.09.2017, 08:25 Uhr

Purbach: LKW fährt mit ausgefahrenem Kran in Zug-Oberleitung und fängt Feuer

Mit ausgefahrenen Kran in Oberleitung: LKW fing Feuer (Foto: FF Purbach)
PURBACH. Am 27. Septermber gegen 16 Uhr fuhr ein LKW im Bahnhofsbereich von Purbach mit ausgefahrenem Hydraulikkran über den Bahnübergang und blieb dabei in der unter Strom stehenden Oberleitung hängen. Durch en Stromschlag entzündete sich der LKW und geriet in Brand.

LKW in Flammen

Von der ÖBB wurde unverzüglich die Oberleitung abgeschaltet und für die Erdung gesorgt. Daraufhin begann die Feuerwehr mit den Löscharbeiten und verhinderte dadurch einen Übergriff der Flammen auf das LKW-Führerhaus und die Gebäude in unmittelbarer Umgebung. Der Lenker des LKW sprang aus dem LKW und verletzte sich dabei am Fuß. Er wurde mit der Rettung in ein Krankenhaus gebracht
Für die FF Purbach war es bereits die dritte Alarmierung nach einem Unfall auf dem Gleiskörper im laufenden Jahr.

Katastrophe verhindert

Die Alarmierung an die ÖBB erfolgte in letzter Sekunde. Denn ein Personenzug auf dem Weg zur Unfallstelle konnte gerade noch rechtzeitig gestoppt werden. Die eingeschlossenen Fahrgäste wurden von der Feuerwehr bei der Ortseinfahrt aus dem angehaltenen Zug evakuiert.

Fahrbahn zerstört

Die Fahrbahn an der Unfallstelle wurde durch die große Hitze massiv in Mitleidenschaft gezogen, deswegen bleibt der Bahnübergang für einige Tage gesperrt. Die Oberleitung wird aktuell von den ÖBB in Stand gesetzt. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. 

Fotos: @FF Purbach
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.