Strom

Beiträge zum Thema Strom

Im Kreuzungsbereich der Sinnhub- und Leopoldskronerstraße soll das Kleinwasserkraftwerk entstehen, erklären Erik Schnaitl und Josef Pichler.
9

Wasserkraft
Strom wird künftig aus dem Salzburger Almkanal erzeugt

Am Almkanal in Leopoldskron wird ein Kleinwasserkraftwerk errichtet, das bis zu 200 Haushalte mit Strom versorgen kann. SALZBURG. Während die Preise für Strom und Energie stetig ansteigen, steigt gleichzeitig auch bei immer mehr Salzburgern das Interesse, selbst Strom zu produzieren, etwa durch den Umstieg auf Photovoltaikanlagen. Eine neue Alternative für die eigene Stromerzeugnung kommt jetzt von der "Ökostrombörse Salzburg". 200 Haushalte mit Strom versorgen Sie will in Leopoldskron ein...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Ein Unfall passierte im Kreisverkehr in Spielberg.
5

Bereich Knittelfeld
Unfall auf Holzhaufen und im Kreisverkehr

Die Einsatzkräfte mussten am Sonntag und Montag zu zwei Verkehrsunfällen in Seckau und in Spielberg ausrücken. KNITTELFELD. Die regionalen Einsatzkräfte haben dieser Tage alle Hände voll zu tun: Am Sonntag und Montag gab es erneut zwei Ausrückungen im Bereich Knittelfeld. Am Sonntag hat in Seckau ein Autolenker die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, einen Strommasten durchstoßen und ist auf einem Holzhaufen zum Stillstand gekommen. Strom abgestellt "Erst nachdem das...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Landtagsabgeordneter Hermann Hauer, Volksschuldirektorin Silvia Stögerer, Volksschullehrer Markus Kampl, Volksschullehrerin Ana-Maria Ultscher, Bürgermeister Johannes Hennerfeind, eNu-Regionsleiter Gerald Stradner, Amtsleiterin Petra Trettler und die Kinder der Volksschule Trattenbach.

Trattenbach
Energiekosten gesenkt – das brachte der Volksschule Geld

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die nächste Generation ist der Schlüssel zum verantwortungsvollen Umgang mit Energieressourcen. Was liegt also näher, als bereits in der Volksschule vernünftigen Umgang mit Wärme, Strom und Wasser zu vermitteln? Die "Mission Energie Checker" Als eine von 80 niederösterreichischen Bildungseinrichtungen beteiligte sich die Volksschule Trattenbach an der "Mission Energie Checker". Und das bereits seit drei Jahren. 522 Euro als Belohnung Im Durchschnitt des Projektzeitraumes von...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die GemeindeWerke setzen auf nachhaltige Energien. Geschäftsführer Dirk Jäger (kl. Bild) kümmert sich selbst um die Wärmepumpe.

Unabhängigkeit
GemeindeWerke Telfs bauen eigene Photovoltaik aus

TELFS. Auf dem Dach der Betriebsgaragen errichtet der kommunale Grundversorger GemeindeWerke Telfs derzeit eine weitere PV-Anlage. Energiekonzept wird weiterentwickeltDie Anlage ist für eine Leistung von 20 Kilowatt konzipiert und wird zusätzlichen Strom für die Eigenversorgung liefern. „Wir bemühen uns im Interesse der Gemeindebürger, das Energiekonzept unseres Unternehmens immer weiter zu entwickeln“, unterstreicht Geschäftsführer Dirk Jäger. Eine PV-Anlage und der große Mover, der sich nach...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Mittels fremden Strom hat ein Klagenfurter sein Cannabis aufgezogen.

Zehntausende Euro Schaden
Strom für legale Cannabisplantage ab

Ein Klagenfurter hat seine legal angebauten Cannabispflanzen mit geklauten Strom aufgezogen. KLAGENFURT. Ein 42-jähriger Mann aus Klagenfurt bezog in der Zeit von 01.09.2017 bis 30.08.2019 widerrechtlich Strom zum Nachteil eines 69-jährigen Pensionisten. Der Beschuldigte hat in angemieteten Kellerräumlichkeiten im Stadtgebiet Klagenfurt eine Zuchtanlage für legale Cannabispflanzen betrieben, den Strom dazu aber mittels Kabel über einen fremden Zähler bezogen. Dem Pensionisten entstand durch die...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • David Hofer
Photovoltaik-Boom: Dies ist derzeit das gefragteste Produkt bei den Installateuren im ganzen Land.
3

Bezirk: Sturm auf PV-Anlagen

Alleine im April gab es laut Netz NÖ 361 Netzzugangsanträge; Interessenten droht nun aber lange Wartezeit. KREMS. Denn die Netz NÖ ist für den Anschluss von Photovoltaik-Anlagen (PV-Anlagen) zuständig. Niederösterreichweit wurden heuer bereits nicht weniger als 13.700 Netzzugangsanträge gestellt. Das sind doppelt so viele Anträge als im Vorjahr. Fast 370 Projekte pro Monat Auch im Bezirk Krems wurden alleine im April 361 Netzzugangsanträge gestellt. Gleichzeitig konnten 160 neue Anlagen fertig...

  • Krems
  • Doris Necker
Landesrat Ludwig Schleritzko (l.) und Bundesrat Eduard Köck stellen das Paket zum Teuerungsausgleich vor.

Teuerungsausgleich
Eduard Köck informiert zum Strompreisgutschein

In diesen Tagen wird der Strompreisgutschein von der Bundesregierung verschickt, nachdem auch der Bundesrat den Beschluss mitgetragen hat. Bundesrat Eduard Köck und Landesrat Ludwig Schleritzko erklären den Ablauf. BEZIRK WAIDHOFEN/THAYA. Die Beiden weisen darauf hin die Post zu beachten und gut durch zu sehen. Der Gutschein kann ausgefüllt und zum Energieanbieter geschickt werden, oder im Internet mittels QR Code abgerufen und ausgefüllt werden. Bei der nächsten Rechnung werden 150 Euro in...

  • Waidhofen/Thaya
  • Daniel Schmidt
1 4

Die Kelag prüft
Lösungen für die ökologische Verbesserung der Möll

Laut den Angaben der Kelag, ist die Kraftwerksgruppe Fragant in den Hohen Tauern ein Kernelement der wasserkraftbasierten Stromerzeugung der Kelag. Der Betrieb hat Auswirkungen auf die Wasserführung der Möll unterhalb der Kraftwerke Gößnitz und Außerfragant.  KÄRNTEN. "Um den schwankenden Strombedarf auszugleichen und um Bedarfsspitzen abzudecken, starten und stoppen wir die Maschinensätze in diesen Kraftwerken oft mehrmals am Tag", erläutert Manfred Freitag, Sprecher des Vorstandes der Kelag....

  • Kärnten
  • Sofia Grabuschnig
Ansturm auf die Errichtung von Photovoltaik-Anlagen

Ansturm auf Photovoltaik im Bezirk Krems

Der aktuelle Preisanstieg auf den Energiemärkten macht sich auch bei der EVN-Tochter Netz NÖ bemerkbar. KREMS. Denn diese ist für den Anschluss von Photovoltaik-Anlagen zuständig. Niederösterreichweit wurden heuer bereits nicht weniger als 13.700 Netzzugangsanträge gestellt. Das sind doppelt so viele Anträge als im Vorjahr. Auch im Bezirk Krems wurden alleine im April 361 Netzzugangsanträge gestellt. Gleichzeitig konnten 160 neue Anlagen fertig gemeldet werden. Das sind 33 Prozent mehr Anlagen...

  • Krems
  • Doris Necker
Ob fürs Eigenheim am Dach...
5

Enorme Nachfrage
Anbieter von Photovoltaik-Anlagen sind am Limit

Anbieter von Photovoltaik-Anlagen befinden sich derzeit in einer angespannten Lage: Die Energiepreise steigen, noch mehr Hausbesitzer:innen wollen daher eine PV-Anlage für ihr Dach. Doch die Nachfrage hat so große Ausmaße erreicht, dass Firmen am Limit stehen.  BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Die regionalen Elektro-Firmen spüren die Auswirkungen der steigenden Energiepreise deutlich. Die Situationen in den Unternehmen sind ähnlich: Mario Resch von der Firma Resch Elektrotechnik in Groß St. Florian...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Katrin Löschnig
SR Alexander Gamper, Jörg Kickenweitz (Stadtwerke).

Kitzbühel - Blackout
Kitzbühel sorgt für möglichen Blackout vor

Bei den Kitzbüheler Stadtwerken nimmt man die Gefahr eines Blackouts ernst. Die Bevölkerung wird vermehrt über diese Problematik informiert. KITZBÜHEL. Die Stadtgemeinde Kitzbühel blickt vorsorglich auf die Möglichkeit eines Blackouts. Bgm. Klaus Winkler hat dem Geschäftführer der Stadtwerke, Jörg Kickenweitz, der auch Leiter für Technik und Kommunikation in der Gemeinde-Einsatzleitung ist, den Auftrag erteilt, sich mit dieser Thematik zu beschäftigen und eine Risikoabschätzung vorzunehmen....

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Kurt Lobenschuß (l.) und Christian Kopecek

Preisexplosion
SPÖ fordert Sofortmaßnahmen gegen Teuerung

Christian Kopecek und Kurt Lobenschuß fordern Sofort-Hilfen für die Bürger, die unter der Energiepreisexplosion ächzen: "Statt Soforthilfe zu lässt die Bundesregierung die Bürger unter den Preisen leiden und verteilt Gutscheine für das nächste Jahr." BEZIRK WAIDHOFEN/THAYA. Im März erreichten die Energiepreise ein neues Rekordhoch. Ganze 42,4 Prozent mussten die Haushalte mehr für ihre Energie zahlen als vor einem Jahr. Die Bundesregierung kündigte bereits im Jänner einen Energiegutschein an,...

  • Waidhofen/Thaya
  • Daniel Schmidt
Die Auslastung der neuen Wohnbauprojekte ist trotz allem sehr hoch, Altbauwohnungen haben oft höhere Energie- und Heitzkosten.
Aktion 4

Neubauten, Immobilienpreise und Förderungen
Wohnen in Sankt Pölten

Strom- und Gaspreise steigen, aber nicht nur das - auch die Immobilienpreise stiegen im vergleich zum letzen Jahr beachtlich, es werden aber einige Förderungen angeboten um die Bürger zu Unterstützen.  Steigende PreiseST. PÖLTEN. Laut einer Studie der Statistik Austria musste man 2020 noch durchschnittlich 531,6 Euro für eine Mietwohnung inklusive Betriebskosten bezahlen, im darauffolgenden Jahr waren es bereits 559,10 Euro. "Grundsätzlich möchten wir hervorheben, dass es gerade im Hinblick auf...

  • St. Pölten
  • Fabian Zagler
Interesse an E-Mobilität? In der "Langen Nacht der E-Mobilität" gibt es ausreichend Gelegenheit zur Beratung und Information.
3

Lange Nacht der E-Mobilität
Die elektrisierende Kraft der E-Fahrzeuge

Bei der "Langen Nacht der E-Mobilität" kann man die Nacht zum Tag machen und die regionalen Angebote von Elektroautos erkunden. Am 5. und 6. Mai haben ausgewählte Autohäuser bis 21 Uhr geöffnet und präsentieren die aktuellsten und saubersten Fahrzeugkonzepte auf dem Sektor der Elektromobilität. MURTAL/MURAU. Ist es überhaupt sinnvoll, erst jetzt mit Elektromobilität durchzustarten? Eine Antwort dazu kann man sich bei der "Lange Nacht der E-Mobilität" holen. Diese Aktion soll zeigen, dass die...

  • Stmk
  • Murtal
  • Julia Gerold
In Judenburg wurde auf den Straßen auf die Kampagne aufmerksam gemacht.
3

Petition unterzeichnen
WKO Kampagne "Energiesteuern senken" gestartet

Die Funktionäre der Wirtschaftskammer touren aktuell durch die Steiermark und sammeln bei Unternehmern, Gewerbetreibenden und Konsumenten fleißig Unterschriften. Die Kampagne heißt „Energiesteuern senken“. Die Petition wurde nun auch im Bezirk Murtal gestartet.  MURTAL. Wenn ein Bäcker 140.000 Euro Mehrkosten durch Strom und Gas im Jahr hat, wenn der Tierfuttermittelerzeuger sogar eine Million Euro zusätzlich "schlucken" muss, der Transporteur pro Woche beim Tanken 100.000 Euro mehr zahlt oder...

  • Stmk
  • Murtal
  • Julia Gerold
"Wir sind nicht schuld, dass der Strompreis so hoch ist", erklärt Michael Strugl, Vorstandschef des Verbunds, gegenüber dem Standard.
1 Aktion 3

Preiserhöhungen
AK Wien fordert Stromkonzern Verbund zum Handeln auf

Der Verbund, Österreichs führendes Energieunternehmen, hat mit Beginn dieses Monats die Preise für Strom je nach Vertrag um rund 21 Euro pro Monat erhöht. Bei Gas beträgt die monatliche Erhöhung 75 Euro. Dies kritisiert die Wiener Arbeiterkammer scharf. WIEN. Der Sommer kommt, die Temperaturen steigen, ergo: Es wird weniger geheizt. Das nahm der Verbund zum Anlass, die Endverbraucher-Preise zu erhöhen. Der vermeintliche Grund: Die Energie-Großhandelspreise seien an den internationalen...

  • Wien
  • Anna-Sophie Teischl
Die Heizsaison geht glücklicherweise zu Ende.

Strom und Gas
Linz AG verlängert Preisgarantie für Bestandskunden

Die Linz AG verlängert Preisgarantien für Strom und Gas bis 30. Juni 2022. LINZ. Für Privat- und Gewerbekunden der Linz Strom Vertrieb GmbH & Co KG, der Linz Öko-Energievertriebs GmbH und der Linz Gas Vertrieb GmbH & Co KG wurde die bestehende Energiepreisgarantie bis 30. Juni 2022 verlängert. Neben der Preisgarantie bleiben laut Linz AG auch die in den verschiedenen Tarifen enthaltenen Gratisstrom- und Gratisgastage sowie der Erdgasrabatt für Kundinnen und Kunden der LINZ AG bestehen. Für...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Die Salzburg AG senkt mit 1. Juni 2022 die Strompreise für das Produkt „Privat Basis 22“ von 29 Cent/kWh auf 23 Cent/kWh (Arbeitspreis netto). Die Senkung liegt damit bei sechs Cent pro Kilowattstunde.
3

Energiepreis
Salzburg AG senkt Stromtarif für die privaten Neukunden

Für private Neukunden senkt die Salzburg AG nun doch den Stromtarif. Die Senkung liegt bei sechs Cent pro Kilowattstunde. Möglich mache das die aktuell Entwicklung am Stromterminmarkt.  SALZBURG. Die Salzburg AG senkt mit 1. Juni 2022 die Strompreise für das Produkt „Privat Basis 22“ von 29 Cent pro Kilowattstunde auf 23 Cent pro Kilowattstunde (Arbeitspreis netto). Die Senkung liegt damit bei sechs Cent pro Kilowattstunde. Damit reagiere man auf die aktuellen Entwicklungen am Stromterminmarkt,...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Anzeige
Die Ausbildung junger Menschen und ein gutes Miteinander und Arbeitsklima sind für die Geschäftsführung von großer Bedeutung.

Zukunft gemeinsam gestalten

Zukunft gemeinsam gestalten Mit einem großartigen Team denkt die Florian Lugitsch KG langfristig und nachhaltig – und das seit über 110 Jahren. Durch vielfältiges Know-how ist das Unternehmen – auch bekannt als e-Lugitsch – ein kompetenter Partner in allen Belangen der Elektroinstallation: Von der Errichtung, Erweiterung, Sanierung und Überprüfung elektrischer Anlagen bis zur Implementierung von IT-Lösungen uvm. In den Red-Zac-Shops findet man eine große Auswahl an Haushaltsgeräten,...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Stefanie Groß
2

Klimafreundlicher Sonnenstrom
Umweltfreundlich und kostengünstig in Hohenems

ARA Hohenems geht mit der Zeit und installiert neue PV-Anlage Die ARA der Region Hohenems versorgt sich nun zusätzlich mit Strom: „Mittels unserer ersten PV-Anlage auf zwei Dächern wird klimafreundlicher Sonnenstrom generiert. Dieser wird nicht ins Netz eingespeist, sondern direkt in den darunterliegenden Schaltschränken verarbeitet“, informiert ARA-Betriebsleiter Paul Strobl. Mehr als die Hälfte des elektrischen Energiebedarfs der ARA wird bereits mit dem „Verstromen“ des anfallenden Faulgases...

  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • RZ Regionalzeitung
Das Bio-Fernwärme-Kraftwerk Sieggraben.
2 15

Bio-Fernwärme Sieggraben
Heizen mit Holz aus heimischen Wäldern

Die aktuellen stark steigenden Energiepreise entfachen die Debatte rund um die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern aus dem Ausland. SIEGGRABEN. Einen alternativen Weg geht die Genossenschaft der Bio-Fernwärme Sieggraben. Diese betreibt seit 1998 ein Bio-Fernwärme-Kraftwerk, das mit Hackschnitzeln aus der Region Häuser in Sieggraben beheizt.  Regionales Heizen"Wir standen 1997 vor der Entscheidung, Gas oder Fernwärme. Vor allem jetzt ist klar, dass wir die richtige Entscheidung getroffen...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Jakob Klawatsch

Schutz vor Blackout - Stromausfall
Jetzt absichern - Stromerzeuger machen es möglich!

Durch die laufende Abstellung von Kraftwerken (werden durch erneuerbare Energien ersetzt) gibt es nur wenig Puffer für ein konstantes Stromnetz. Besonders an sehr windigen und gleichzeitig sonnigen Sonntagen rückt die Wahrscheinlichkeit eines Blackoutes immer näher. Es wird hier zuviel Strom durch erneuerbaren Energien produziert. Um die Überlastung des Stromnetzes hierfür auszugleichen wird sogar bereits Strom vernichtet oder als Blindstrom geschaltet. Ist die Überlastung dennoch zu hoch bzw....

  • Linz
  • Cornelia Wächter
Die Salzburg AG will die Unterscheidung zwischen Neu- und Bestandskunden beibehalten.
2

Energiepreise
Salzburg AG hält an ihrem Neukundentarif-Modell fest

Landeshauptmann Wilfried Haslauer forderte eine Abschaffung der Neukundentarife der Salzburg AG. Die Salzburg AG will auf diese Forderung nicht eingehen und hält an ihrem Tarifmodell fest. Neukunden fallen bei der Salzburg AG in die höchste Tarifstufe und zahlen teilweise das doppelte bis dreifache mehr als Bestandskunden.  SALZBURG. Der Neukundentarif trifft vor allem jene hart, die wegen der Konkurse zahlreicher Billigstromanbieter zur Salzburg AG wechseln mussten. Diverse Billigstromanbieter...

  • Salzburg
  • Johanna Janisch
DIe Arbeiterkammer fordert eine Absetzung der Neukundentarife bei Energieanbietern.
2

Arbeiterkammer fordert: Politik soll Druck auf Salzburg AG machen

Im Februar wurde von den Energieanbietern in ganz Österreich einen so genannter „Neukundentarif“ eingeführt.  Bestandskunden profitieren von einen günstigeren Tarif und Neukunden zahlen oftmals einen doppelt so teuren Tarif. Diese System  basiere darauf, dass  die Energie für Bestandskunden bereits zu günstigeren Preisen bevorratet werden hätte können – und Energie für Neukunden nicht. In dieser Debatte fordert die Arbeitkammer eine Durchsetzung auf politischer Ebene.  SALZBURG. AK-Präsident...

  • Salzburg
  • Johanna Janisch

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.