Strom

Beiträge zum Thema Strom

E-Ladestationen im Bezirk Baden

Gibt man in der Google-Suche "Stromtankstellen im Bezirk Baden" ein, wird diese Karte generiert. Man sieht, dass es auf engem Raum, vor allem im Stadtbereich von Baden schon nahezu 20 Stromtankstellen gibt. An den meisten Stromtankstellen können übrigens nur Autos aufgeladen werden. Im Zusammenhang mit dem anhaltenden E-Bike-Boom könnte man diese Entwicklung auch noch weiter treiben.

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Der letzte der 105 Masten wurde in Steinbach am Ziehberg aufgestellt.
Video

110 kV-Freileitung Vorchdorf-Kirchdorf
Der letzte Mast steht!

Wegen der lang anhaltend winterlichen Witterung hat die geplante Fertigstellung der Stromversorgung für das Alm- und das Kremstal etwas länger gedauert als geplant. BEZIRK KIRCHDORF. Die Arbeiten gehen zügig voran. Die umstrittene Freileitung zwischen Kirchdorf und Vorchdorf steht kurz vor der Fertigstellung. Jahrelange Proteste von Grundbesitzern und Umweltschützer haben nicht gefruchtet. Das gewünschte Erdkabel ist nicht gekommen. Die 105 Masten für die Freileitung sind alle gesetzt, die...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Wohnbaulandesrätin Beate Palfrader: „Raus aus Öl wird auch mit einer Kampagne beworben.“

Energieautonomie
Erfolge mit "Raus aus Öl-Bonus"

TIROL. Seit Juli 2020 gibt es den "Raus aus Öl-Bonus", der schon jetzt große Erfolge zeigt. Bisher gab es bereits 752 Ansuchen, denen allen insgesamt ein Fördervolumen von 2,2 Millionen Euro zugesichert wurde.  Ein "effektives Förderinstrument"Dass sich der Bonus so gut entwickelt hat, ist auch für Wohnbaulandesrätin Palfrader höchst erfreulich. Der "Raus aus Öl-Bonus" habe sich zu einem "effektiven Förderinstrument" entwickelt. Besonders, wenn man bedenkt, dass das Land Tirol sich...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Photovoltaik-Anlage am Dach der U-Bahn-Station Ottakring.

Photovoltaik
Das U-Bahn-Dach als Energielieferant

Nach eineinhalb Jahren Pilotphase gibt es eine erfreuliche Bilanz: Die allererste Photovoltaik-Anlage am Dach der U-Bahn-Station Ottakring produziert derzeit 14 Stunden Energie am Tag. OTTAKRING/WIEN. Damit kann in den Mittagsstunden bis zu fünfzig Prozent des Energiebedarfs der gesamten Station Ottakring gedeckt werden. Insgesamt konnten durch den Sonnenstrom rund sieben Tonnen CO2 eingespart werden. Das Besondere an der Anlage: Die eingesetzten Photovoltaik-Folien sind fünfmal leichter als...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer
eww Anlagentechnik Geschäftsführer Kurt Leeb.

Sonnenstrom
eww plant Energiegewinnung zu verdreifachen

Rund 500 Photovoltaikanlagen habe MEA Solar, die PV-Sparte der eww Anlagentechnik, im Vorjahr errichtet – diese produzieren Jahresenergie für 4.000 Haushalte. Die Energiegewinnung soll in den nächsten drei Jahren verdreifacht werden. WELS. Sonnenstrom zu nutzen reduziert nicht nur Kosten, sondern trägt auch zum Klimaschutz bei. Gerade mit den aktuellen Förderungen biete sich die Installation an und der Betrieb sei laut der eww Gruppe nicht kompliziert sowie auch für alle möglich. Denn mit...

  • Wels & Wels Land
  • Nadine Jakaubek
Die Photovoltaikalnlage am Dach des Val Blu ist nur eines von über 6000 PV- und Kleinwasserkraftwerken, dass Vorarlberger Ökostrom liefert.
2

Rathaus, Val Blu und Co. werden künftig mit nachhaltigem Strom aus dem Ländle versorgt
Bludenz setzt auf Ökostrom

Stadt Bludenz setzt künftig auf Vorarlberger Ökostrom der VKW Allein die städtischen Einrichtungen wie Schulen und Kindergärten, das Val Blu oder auch die Remise verbrauchen im Jahr rund 2600 kWh Strom. Da Bludenz zu den e5-Gemeinden gehört, steigt die Stadt nun auf Vorarlberger Ökostrom um welcher 100 Prozent aus erneuerbaren Energien stammt. Die  Stadt spart damit künftig rund 470 Tonnen an CO2 ein. CO2-Ausstoß CO2-Ausstoß von rund 470 Tonnen (Vergleich: etwa 1,7 Millionen Flugkilometern)...

  • Vorarlberg
  • RZ Regionalzeitung
Die TIWAG-Aufsichtsratsmitglieder Julia Lang (li.) und Hannelore Weck-Hannemann - mit LH Günther Platter, TIWAG Vorstandsvorsitzenden Erich Entstrasser und Aufsichtsratsvorsitzenden Reinhard Schretter (re.) .

Tiwag startete Großprojekt
Tunnelanstich für Kraftwerksausbau Kühtai

Mit dem Tunnelanschlag für die unterirdischen Stollenanlagen beim neuen Speicher Kühtai wurden am Donnerstag die Hauptbauarbeiten zur Erweiterung der Kraftwerksgruppe offiziell begonnen. Ende 2026 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, die TIWAG investiert rund eine Milliarde Euro. SILZ. Der Anstich erfolgte coronabedingt im kleinen Kreis mit den Tunnelpatinnen sowie Landeshauptmann und TIWAG-Eigentümervertreter Günther Platter. Dieser betonte dabei: „Der heutige Tag ist ein wichtiges Signal...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Photovoltaik-Elemente auf freiem Feld statt auf Dächern ermöglichen den Gewinn von großen Mengen Ökostrom.  Die Energie Burgenland hegt Pläne für Güssing, Tobaj, Eltendorf und Stegersbach.

Güssing, Tobaj, Stegersbach, Eltendorf
Energie Burgenland plant große Freiflächen-Photovoltaikanlagen

Die größte Freiflächen-Photovoltaikanlage im Bezirk Güssing könnte bis zu 110 Hektar groß werden. In die Vorbereitung zum Bau von großen Freiflächen-Photovoltaikanlagen ist wieder Bewegung gekommen. Nachdem das neue Raumordungsgesetz, dessen Erstentwurf den Spielraum der Energie Burgenland massiv eingeschränkt hätte, in veränderter Form vom Landtag beschlossen wurde, hat das Unternehmen die ins Stocken geratenen Vorarbeiten wieder aufgenommen. Bis zu 110 HektarDie mit Abstand größte Anlage...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Tag und Nacht dokumentierten die Filmemacher die Hall AG bei der Arbeit.
Video

Kurzvideo
Hall AG gibt Einblick in die Arbeit

Die heimischen Filmemacher Jakob Strassl und Max Ablinger haben ein Kurzvideo über die täglichen Aufgaben der Hall AG Mitarbeiter gedreht. HALL. Das Team der Hall AG versorgt die Gemeinde mit Wasser, Strom und Wärme. Wie ein typischer Arbeitstag bei der Hall AG aussieht, zeigt ein neues Kurzvideo. Die Filmemacher Jakob Strassl und Max Ablinger begleiteten die Monteure, Ingenieure und Servicekräfte über Wochen bei ihrer Arbeit. Das Video führt in knapp 80 Sekunden, durch die gesamte Welt der...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Ronald Kahri (EVN) und Bürgermeister Thomas Teubenbach

"Sauberer" Strom für die Gemeinde
Mitterbach setzt auf Strom aus erneuerbaren Energieträgern

Energie aus Sonne, Biomasse, Biogas und Geothermie für Mitterbach. MITTERBACH. Die Gemeinde Mitterbach setzt bereits seit mehreren Jahren bei der Stromversorgung der gemeindeeigenen Anlagen auf den Natur-Tarif der EVN, welcher nun ab sofort auch bei der Versorgung der öffentlichen Straßenbeleuchtung zum Einsatz gelangt. Der Hauptbestandteil des Stromes besteht aus Wasserkraft. Die verbleibende Energie wird ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen wie Sonne, Wind, Biomasse, Biogas,...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
Nationalratsabgeordneter Lukas Brandweiner, Bürgermeister Josef Schaden und Landtagsabgeordneter Franz Mold (v.l.) bei der Photovoltaikanlage am Dach des Gemeindeamtes Schweiggers.

Photovoltaik
1.670 Anlagen nutzen die Kraft der Sonne

Vor rund fünf Jahren hat das Land Niederösterreich einen Meilenstein in der Energiewende erreicht: Seit 2015 werden 100 Prozent des Strombedarfs in Niederösterreich mit Erneuerbarer Energie aus Niederösterreich gedeckt. Die Kraft der Sonne ist ein wesentlicher Teil in der niederösterreichischen Energiestrategie. BEZIRK ZWETTL. „Im Bezirk Zwettl produzieren bereits rund 1.670 Photovoltaik-Anlagen sauberen Strom, was eine Verzehnfachung der Anlagen betrifft. Niederösterreich zählt seit Jahren,...

  • Zwettl
  • Daniel Schmidt
Leonhard Schitter, Vorstand der Salzburg AG, ist im Podcast "Einfach näher dran" zu hören.
1 8

Einfach näher dran
"Man spricht von Comeback und Restart. Ich halte das ehrlich gesagt für falsch."

"Ein Comeback braucht es ja gar nicht, sondern einfach das forsche weiter gehen. Eigentlich ist es ein Come-forward, ein in die Zukunft gehen." Im Podcast "Einfach näher dran" verrät Leonhard Schitter, Vorstandssprecher der Salzburg AG, auch was seiner Ansicht nach die Aufgaben der Zukunft sind. SALZBURG. Schitter sieht die Schwerpunkte nach Corona in den Feldern Nachhaltigkeit, Co2-Thematik und Klimaneutralität. Ebenso wichtig, und damit ist er voll auf Unernehmenslinie, sei natürlich die...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefan Schubert
David Singer, Seefeld
7

Umfrage der Woche
Bereiten Sie sich auf ein Strom-Blackout vor?

David Singer, Seefeld "Nein, ich bereite mich nicht darauf vor, weil die Tiwag die Versorgung ausreichend sicherstellt." Hermann Bucher, Axams "Nein, ich vertraue darauf, dass es bei uns immer Strom gibt." Josef Apperl, Axams "Ich habe Taschenlampen und Kerzen zu Hause, bei der Heizung hätte ich ein Problem." Teresa Cobra, Hall "Nein, wir sind zwar auf den Strom angewiesen, bereiten uns aber nicht auf ein Blackout vor." Walter Kraxner, Absam "Nein, weil ich nicht glaube, dass es eines geben...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Thomas Suitner
Ortet Verbesserungspotenzial beim Energie-Management steirischer Amtsgebäude: Landesrechnungshofdirektor Heinz Drobesch

Landesrechnungshof-Prüfbericht
Verbesserungspotenzial im Energie-Haushalt von Amtsgebäuden

Im Energie-Management der insgesamt 46 Amtsgebäude, die sich im Eigentum des Landes Steiermark befinden, ist noch Luft nach oben. Das belegt der aktuelle Prüfbericht des Landesrechnungshofs (LRH). Unter der Leitung von Direktor Heinz Drobesch wurden insbesondere die Bereiche Strom und Wärme untersucht und festgestellt, dass es – trotz vorhergehender energetischer Sanierungsmaßnahmen – Verbesserungspotenzial gibt. Positiv wird hingegen gesehen, dass bereits während der Prüf-Phase die Behebung...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Auf dem Dach der Volksschule Maria Bild ist seit Anfang des Jahres die neue Photovoltaikanlage zur Stromerzeugung in Betrieb.
6

Investition
Neue Photovoltaikanlage für Gemeindeamt und Volksschule Maria Bild

Gemeindeamt und Volksschule Maria Bild erzeugen ihren Strom mittels Stromzellen selbst.  MARIA BILD. Seit Anfang des Jahres ist die neue Photovoltaikanlage auf den Dächern des Gemeindeamtes und der Volksschule in Betrieb genommen worden. Auf dem Gemeindehaus Maria Bild, wo das Gemeindeamt der Gemeinde Weichselbaum seinen Sitz hat, wurde eine 7,4 kWp-Anlage errichtet. Bei der angrenzenden Volksschule wurde eine Anlage für 12,95 Kilowatt installiert. „Wir können nun damit selbst Strom erzeugen“,...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber
Wolfgang Urbantschitsch, (links) und Alfons Haber: Für die nächsten fünf Jahre werden die beiden Vorstände die Geschicke der unabhängigen Regulierungsbehörde E-Control lenken.
3

E-Control
Erst über 30 Prozent der Stromkunden mit Smartmeter

Am 25. März 2021 hat das neue Vorstandsduo der E-Control, Alfons Haber und Wolfgang Urbantschitsch, den Dienst für die kommenden fünf Jahre angetreten. Die neuen Vorstände erklärten bei einer Pressekonferenz am Montag, wie in Österreich die Stromversorgung zu 100 Prozent aus erneuerbarer Energie ggewährleistet sein wird. ÖSTERREICH. Für die nächsten fünf Jahre werden die beiden Vorstände die Geschicke der unabhängigen Regulierungsbehörde E-Control lenken. „Die kommenden Jahre bringen auf den...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Julia Pinter aus Bad Häring betreibt nicht nur am Dach ihres Neubaus die 4.000ste von TIWAG geförderte PV-Anlage, sondern bekam als Dankeschön auch ein kleines Geschenkpaket durch Energieberater Philipp Schulter überreicht.

Photovoltaik
Tiwag unterstützt 4.000ste Photovoltaik-Anlage

TIROL. Kunden der TIWAG erhalten bereits seit zehn Jahren im Rahmen der jährlichen Energieeffizienz-Pakete finanzielle Unterstützung bei der Errichtung und dem Betrieb von Photovoltaik-Anlagen. Kürzlich konnte sogar die 4.000 PV-Anlage an den Start gehen.  4.000 PV-AnlagenDie Fördersumme, die die TIWAG seit 2010 in die Hand genommen hat, um ihre KundInnen beim Projekt PV-Anlage zu unterstützen, beläuft sich mittlerweile auf 7,3 Mio. Euro. Kein Wunder, dass somit kürzlich die 4.000 PV-Anlage...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Im Juni soll die neue Photovoltaikanlage in Betrieb gehen.

Photovoltaikprojekt
In Thannhausen wird schon gegraben

Beim Altstoffsammelzentrum Thannhausen entsteht das erste Photovoltaikprojekt Österreichs, das nach seiner Fertigstellung mit einer sternförmigen Direktleitung zu den Nutzerobjekten Strom liefert. Dieses einzigartige Anlage soll spätestens mit 1. Juni 2021 seinen Betrieb aufnehmen. Im März fand im Gemeindezentrum dazu ein regionaler Workshop statt, bei der mit allen sieben Nutzern Stromverträge und Eigentumsrechte sowie Zeitpläne besprochen, diskutiert und näher gebracht wurde. Das intelligente...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Michael Mann ist stolz darauf, dass in seinem Unternehmen auf Nachhaltigkeit großen Wert gelegt wird.

Gütesiegel für Liesinger Bäckerei
"DerMann" bezieht 100 Prozent Strom aus Wasserkraft

Schon im November 2020 wurde die Liesinger Traditionsbäckerei "DerMann" als „nachhaltiges Unternehmen Österreich“ ausgezeichnet. Nun folgte das Gütesiegel für das Beziehen CO2 neutralen Stroms aus europäischer Wasserkraft. WIEN. LIESING. Mit ihrer ressourcenschonenden Produktion beweist die Traditionsbäckerei "DerMann" schon seit über 160 Jahren ihren Sinn für Nachhaltigkeit. Das Verwenden von CO2 neutralem Strom in allen Filialen sowie die Auszeichnung als „nachhaltiges Unternehmen Österreich“...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Zwischen dem Betriebsgebäude des Trinkwasserstollens und der 3. Ladhütte verlegen die Monteure auf einer Gesamtlänge von 1.830 Metern ein 10-kV-Kabel.

Instandhaltung
Hall AG tauscht Stromkabel im Halltal

Nach gut 70 Jahren hat das alte Stromkabel im Halltal ausgedient und muss erneuert werden. Die aufwendigen Arbeiten der neuen Verkabelung werden von der Hall AG durchgeführt. HALL/ABSAM. Um auch weiterhin das Halltal mit einer stabilen Stromversorgung auszustatten, wurde kürzlich eine Erneuerung beschlossen. Damit das Gasthaus Sankt Magdalena sowie eine private Hütte weiterhin mit Strom versorgt sind, tauscht die Hall AG ab Mitte April das 70 Jahre alte Stromabel aus. Zwischen dem...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
TIWAG-Vorstandsdirektor Thomas Gasser (li.) und LH-Stellvertreter Josef Geisler (mit Wärmepumpenmodell) setzen auf nachhaltige Heizsysteme für den Klimaschutz in Tirol.

Tiwag
Förderpaket für Photovoltaik und Wärmepumpen

TIROL. Auch in diesem Jahr steht wieder eine großen Summe an Förderungen seitens der Landesenergieversorger für mehr Energieeffizienz in Tirol zur Verfügung. In 2021 sollen 5,7 Mio. Euro in Photovoltaik und Wärmepumpen investiert werden. Die Gelder stammen aus dem Tiwag-Förderpaket.  Umstieg auf erneuerbare EnergietechnologienMit den umfangreichen Förderpaketen möchte man die KundInnen der Tiwag bei ihrer Entscheidung hin zu erneuerbaren Energietechnologien unterstützen und Anreize schaffen....

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
MVG-Geschäftsführer Gerhard Deutsch freut sich über den Testbus, den Kapfenberg als erst 2. Stadt Österreichs erhält
10

Elektrischer Bus für die MVG
MVG Kapfenberg testet E-Bus für den Linienverkehr

An der elektrischen Zukunft führt kein Weg vorbei. Kapfenberg ist bereit.Am Jahrestag des ersten Corona-Lockdowns lud der Geschäftsführer der Mürztaler Verkehrs-GmbH Gerhard Deutsch zu einer Pressekonferenz. Die Busbranche hat es schwer getroffen. Deutsch spricht von 700.000 Euro Einnahmenverlust alleine beim Linienverkehr. Aber die MVG habe immer einen Blick in die Zukunft. So gibt es bereits vier batterieelektrische Citybusse, die gleich wie die Dienstfahrzeuge mit Strom der eigenen...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Andrea Stelzer
4

worLd water day
DURST LÖSCHEN am welt~WASSER~tag zum FRÜHLiNGsbeginn

worLd WATER day ~~~ DURST LÖSCHEN ~~~ am welt~WASSER~tag ~~~ zum FRÜHLiNGsbeginn der SONNEN@BRUNNEN wurde vor genau 30 jahren 1991 am WASSERFALL in iMST TiroL durch die kreativität des FEUER~KÜNSTLER und galeristen  gebhard schatz errichtet !  - das innovativen  aLpeil TRINK~WASSER~KRAFTWERK der stadtwerke imst -  wurde künstlerisch  ins zentrum nach imst-mitte transformiert . das wurde damals von bürgermeister manfred krismer und stadtwerke direktor gebi mantl voll und ganz befürwortet. die...

  • Tirol
  • gebhard schatz

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.