Erleichterung für Fische
Ennskraft gestaltet Sohlrampen um

Die aus Wasserbausteinen bestehenden Sohlrampen werden abgeflacht und mit strömungslenkenden Elementen ergänzt, um Fischen den Übergang zu erleichtern.
4Bilder
  • Die aus Wasserbausteinen bestehenden Sohlrampen werden abgeflacht und mit strömungslenkenden Elementen ergänzt, um Fischen den Übergang zu erleichtern.
  • Foto: Ennskraft
  • hochgeladen von Marlene Mitterbauer

Derzeit wird im Flussabschnitt zwischen der Ortschaft Thurnsdorf und der Stadt Enns eine teilweise Umgestaltung der beiden bestehenden Sohlrampen vorgenommen, damit Fische diese noch besser bewältigen können.

ST. VALENTIN, ENNS. Auch heuer werden die umfangreichen Maßnahmen zur Verbesserung der Gewässerökologie seitens der Ennskraft umgesetzt. Derzeit wird im Flussabschnitt zwischen der Ortschaft Thurnsdorf und der Stadt Enns eine teilweise Umgestaltung der beiden bestehenden Sohlrampen vorgenommen. Diese dienen der Überwindung eines Höhenunterschiedes im Gewässer und wurden im Zuge der Errichtung des Kraftwerkes St. Pantaleon zum Schutz der bestehenden Uferstrukturen errichtet.

Fischpassierbarkeit muss sichergestellt sein

Im Wesentlichen wird jeweils im rechtsufrigen Flussabschnitt der Enns die aus Wasserbausteinen bestehende Sohlrampe abgeflacht und mit strömungslenkenden beziehungsweise gewässergestaltenden Elementen ergänzt, um zukünftig die ungehinderte Fischpassierbarkeit sicherzustellen. Die Bauarbeiten werden unter größtmöglicher Schonung des Gewässers und der Uferbereiche durchgeführt. Für Materialtransporte werden auf niederösterreichischer Seite die Uferbereiche temporär in Anspruch genommen und abschließend umfassend standorttypisch rekultiviert. Die Wanderwege im Uferbereich bleiben in der bisherigen Form erhalten.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen