Kronstorf beginnt mit Kirchschlägergedenkjahr

KRONSTORF (red). Der Kronstorfer Ehrenbürger Bundespräsident Rudolf Kirchschläger würde am Freitag, 20. März, seinen 100. Geburtstag feiern. Stattdessen jährt sich am Montag, 30. März, zum 15. Mal sein Todestag. Kirchschläger, der in Kronstorf aufgewachsen ist und seine Kindheits- und Jugendtage in der Marktgemeinde verbrachte, war bis zu seinem Lebensende eng mit den Menschen in Kronstorf verbunden. "Kronstorf ist mir in schwierigen Zeiten eine gute Heimat gewesen", schrieb Kirchschläger anlässlich des 1150 Jubiläums im Jahr 1984. "Die Marktgemeinde möchte nicht nur einfach gedenken, sondern die zeitlosen Werthaltungen, Ansichten und Überzeugungen Kirchschlägers im Bewusstsein halten und in unsere Gegenwart übersetzen", sagt Bürgermeister Christian Kolarik (ÖVP). Eine Reihe von Aktivitäten sind im heurigen Jahr geplant. Sie beginnen mit der Vorstellung eines Sonderstempels durch den Briefmarkenklub BSV Enns, einer Sonderbriefmarke nach einem Motiv des Kronstorfer Malers Harald Birklhuber sowie einer Ausstellung über die Zeit in Kronstorf gestaltet von Rupert Dworak. Im Rahmen einer Feierstunde am Freitag 20. März, um 17 Uhr wird schließlich im Kirchschlägersaal (Foyer) in der Josef Heiml Halle das Gedenkjahr an Rudolf Kirchschläger eröffnet. Aus diesem Anlass erscheint auch Landeshauptmann Josef Pühringer (ÖVP) und spricht einige Worte.

Projekt "Spurensuche"

Seniorenbundobmann Willi Zunderstorfer organisierte gemeinsam mit dem Pensionistenverband im Rahmen des Projektes "Spurensuche" eine Fahrt nach Wien. Für die junge Generation hat Volksschuldirektorien Eva Rahofer mit "Zeitzeugen" "Spuren" von Kirchschläger in Kronstorf für die Volksschulkinder erlebbbar gemacht.
Musikalisch gastriert der Kronstorfer Kirchenchor unter der Leitung von Monika Mauhart mit der "Kirschläger Messe", die von Johann Kirchschläger dem Vater des Bundespräsidenten in Kronstorf komponiert wurde, am Sonntag, 22. März, bei einem Festakt in Niederkappel. Eine Reihe weiterer Aktivitäten wie die verbesserte Gestaltung des Kirchschlägerwanderweges oder eine inhaltlichen Veranstaltung gemeinsam mit der Stadt Steyr, finden während des Jahres statt.

Autor:

Katharina Mader aus Enns

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.