07.12.2017, 18:58 Uhr

Der richtige Umgang mit dem Weihrauchfass muss gelernt sein

(Foto: manisblog)
Letzte St. Valentiner Ministranten-Stunde in diesem Kalenderjahr!
Jeden ersten Samstag im Monat, treffen sich die St. Valentiner Ministranten-Kinder, zur sogenannten „Mini-Stunde"! Diese Gruppenstunden sind KEINE reinen Spielstunden, sondern es wird versucht den „Geheimnissen der Sakristei und des Gottesdienstes“ auf die Spur zu kommen. Im Dezember erklärte der St. Valentiner Mesner Hr. Franz Hirsch, wie man die Glühkohle für das Weihrauchfass entzündet und wie vorsichtig man mit dem „heißen Gerät“ umgehen muss! Weihrauch spielt ja in der Kirche bei feierlichen Messen oder bei jedem Begräbnis eine große Rolle! Der Umgang mit dem Weihrauchfass und seinen Ketten will gelernt, will geübt sein! Die „Weihrauch-Matura“ haben in dieser Mini-Stunde alle Kinder bestanden! Diakon Manuel: „Ein großes „Danke!“ an unser Mini-Team, den Jugendlichen, im Hintergrund, die diese Gruppenstunden mit viel Liebe und Eifer vorbereiten! Man muss die jungen Leute „zuwilassen“, alles andere ergibt sich wie von selbst.“
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.