07.04.2017, 09:43 Uhr

Ernsthofen hat schnellstes Mobilfunknetz Österreichs

(Foto: eevl/panthermedia.net)
REGION. Die Gemeinde Ernsthofen verfügt über das schnellste Mobilfunknetz Österreichs. Dies geht aus einer Untersuchung der Preisvergleichsplattform tarife.at hervor.

Demnach bringt es Ernsthofen auf durchschnittlich 91,6 Mbit/s, während die Schlusslicht-Gemeinden wie Söchau lediglich 5,2 Mbit/s schaffen. Auch Städte wie Wien und Steyr können bei dieser Geschwindigkeit bei der Datenübertragung nicht mithalten.

Netzgeschwindigkeit in St. Valentin langsam

Warum gerade eine Gemeinde wie Ernsthofen bundesweit das beste Mobilfunknetz hat, kann einen trifftigen Grund haben: "Vielleicht ist hier die Nutzerdichte nicht so groß wie in einer Stadt. Die Anlagen stehen dann weniger Anwendern zur Verfügung. Dadurch werden sie für den Einzelnen schneller", erklärt Maximilian Schirmer, Geschäftsführer der Vergleichsplattform "tarife.at".

Die Gemeinde Strengberg schafft es auf eine Geschwindigkeit von durchschnittlich 80,9 Mbit/s. DIe Stadt St. Valentin hingegen verfügt hingegen über eine Datenübertragungsrate von durchschnittlich 22,2 Mbit/s. Die Bezirkshauptstadt Amstetten liegt mit der Netzgeschwindigkeit im Mittelfeld (41,0 Mbit/s).

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.