10.11.2016, 17:00 Uhr

Im kleinen Stil wie in der Linzer Altstadt fortgehen

(Foto: grafvision/panthermedia.net)
ENNS (km). Die Gastronomie-Landschaft hat sich in den vergangenen Jahren verändert. Foodtrucks und TV-Kochshows bieten Gastronomen eine neue Sichtweise. Dies bereichert auch Gastronomen vor Ort. Dennoch fällt die Stadt Enns etwas aus dem Rahmen. "Ich finde es wahnsinnig schade. Für eine so kleine Stadt wie Enns haben wir ein tolles gastronomisches Angebot", so Gastronom Markus Holley. Vor allem die Abendsituation sei in Enns noch immer ein großes Thema und vielen ein Dorn im Aug. "Im Oktober haben wir gemerkt, dass es in Enns am Abend total ruhig war", erzählt der Gastronom. "Im Grunde hätten wir für alle das richtige Angebot." Das einzige, das in Enns fehle, sei die Diskothek. Dennoch könne man in Enns durchaus auch Feiern. Denn: Auch in Enns könne man im kleinen Stil wie in der Linzer Altstadt fortgehen. "Wir haben einige Lokale, die man am Abend gemütlich abklappern kann." Umso wichtiger sei es deshalb, dass man auch die Leute aus den umliegenden Einzugsgebieten nach Enns hole.
Holley eröffnet 2017 sein neues Restaurant in St. Valentin. Vom vorigen Chef Ferdl Mitterlehner übernahmen Holley und seine Frau Gaby die Valentiner Location "Wirt am Teich" und bereichern die Gastronomie-Landschaft mit einem weiteren Lokal.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.