01.02.2018, 13:12 Uhr

Loser Reifen verursachte Chaos auf der A1

(Foto: Gina Sanders/Fotolia)
ENNS. Heute Früh, 1. Februar, gegen 5.40 Uhr fuhr ein Mann aus Pichl bei Wels mit einem Firmen-Lkw auf der A1 in Fahrtrichtung Wien. Im Gemeindegebiet Enns löste sich das linke äußere Zwillingsrad der Hinterachse aus bisher unbekannter Ursache. Der Reifen samt Felge rollte zirka 800 Meter auf der Fahrbahn weiter in Richtung Wien. Bei Straßenkilometer 157,600 prallte ein Mann aus Atzbach mit seinem Auto gegen das rollende Rad. Der Autoreifen schleuderte folglich über die Mittelleitschiene auf die gegenüberliegende Richtungsfahrbahn.

Ein Mann aus Bad Vöslau prallte dort mit seinem Wagen frontal gegen das Rad. Der Lenker wurde dabei unbestimmten Grades verletzt. Er begab sich zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Durch den Zusammenprall mit dem Pkw wurde das Rad erneut über die Mittelleitschiene sowie über die andere Richtungsfahrbahn (Richtung Wien) geschleudert und kam in einem angrenzenden Feld zum Liegen. Die beiden Autos wurden bei dem Anprall erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.