29.01.2018, 10:43 Uhr

Pkw-Lenker krachte in Mittelleitschiene

(Foto: Stefan Körber/Fotolia)
ST. VALENTIN. Aus unbekannter Ursache krachte ein Lenker mit seinem Pkw heute Morgen, 29. Jänner, auf der A1 Westautobahn gegen die Mittelleitschiene. Der Wagen kam auf der ersten und zweiten Spur zu stehen. Der Fahrer wurde bei dem Aufprall unbestimmten Grades verletzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Stadt St. Valentin wurde zur Fahrzeugbergung alarmiert. Beim Eintreffen der Kameraden wurde der Fahrer bereits vom Roten Kreuz St. Valentin versorgt. Anschließend wurde der Lenker in ein umliegendes Krankenhaus transportiert.

Die Feuerwehr führte nach der Unfallaufnahme durch die Autobahnpolizei die Bergung und Verbringung des Fahrzeuges durch. Zudem wurden die Trümmer von allen drei Fahrspuren entfernt. Während der Bergung blieb nur der 3. Fahrstreifen für den Verkehr frei. Dies führte zu einem erheblichen Stau im Morgenverkehr.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.